AA

Die Radballer sind zu Gast in Dornbirn

Der Radballsport kommt am Wochenende in Dornbirn endlich wieder in die Gänge.
Der Radballsport kommt am Wochenende in Dornbirn endlich wieder in die Gänge. ©RVD
Am Wochenende findet der Auftakt zum UCI-Radball-Weltcup 2021 statt.
Die Radballer sind zu Gast in Dornbirn

Dornbirn. Am 24. April 2021 ist es soweit. Der 1. UCI-Radball-Weltcup 2021 geht in Dornbirn in der Ballsporthalle 1 (Messe Dornbirn) über die Bühne. Nach intensiven Abklärungen und Bemühungen vom Organisationskomitee gemeinsam mit der UCI, ist es trotz der schwierigen Rahmenbedingungen gelungen, ein internationales, hochklassiges Teilnehmerfeld nach Dornbirn zu bekommen. Die Organisatoren freuen sich auf starke Mannschaften, darunter mit den RV Dornbirn-Mitgliedern Patrick Schnetzer und Stefan Feurstein, Pascal Fontain und Patrick Köck sowie Maximilian Schwendinger und Bastian Arnoldi die Teams aus Österreich. Für Deutschland gehen Bernd Mlady und Gerhard Mlady sowie Robert Mlady und Michael Birkner an den Start. Für die Schweiz starten Lukas Schönenberger und Andreas Zaugg sowie Severin Waibel und Benjamin Waibel. Mit Ludvík Písek und Miroslav Gottfried und Jírí Hrdlicka jun. und Roman Stanek stehen die Teams aus Tschechien und Frankreich schickt Quentin Seyfried und Mathias Seyfried an den Start.

Hochklassige Duelle ab dem ersten Spiel

Mit den Mannschaften Dornbirn 1 (AUT / damals noch Schnetzer/Bröll für Höchst), Stein 1 (GER), RMV Pfungen (SUI) und VCE Dorlisheim (FRA) sind nicht weniger als vier Mannschaften am Start, die bei der letzten Weltmeisterschaft 2019 ihr jeweiliges Land vertreten durften. „Das Teilnehmerfeld verspricht daher schon vom ersten Spiel weg spannenden und hochklassigen Radballsport“, freut sich Michael Eiler vom RV Dornbirn. Und: „Da es für alle Teams der 1. internationale Wettkampf seit einem Jahr ist, wird es außerdem spannend sein zu sehen, wie sich die Mannschaften präsentieren werden. Einen klaren Favoriten festzulegen ist daher eigentlich nicht möglich“, so Eiler.

Gespielt wird die Vorrunde in zwei 5er Gruppen, jeder gegen jeden. Die beiden Erstplatzierten erreichen die Finalrunde, die Mannschaften auf den Plätzen 3-5 die Platzierungsspiele. Spielbeginn ist um 10:45 Uhr, die Finalrunde startet um ca. 18:20 Uhr. Da in der Halle keine Zuschauer erlaubt sind, werden sämtliche Spiele per Livestream übertragen. Der Livestream wird über die Homepage www.rv-dornbirn.at abrufbar sein.

Für den RV-Dornbirn heißt es nun die letzten Vorbereitungen zu treffen. „Wir freuen uns sehr, dass es nun losgeht und der internationale Radballsport wieder in die Gänge kommt“, so Michael Eiler in Vorfreude.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Die Radballer sind zu Gast in Dornbirn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen