Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Premiere wurde gefeiert

Passionsspiele Klostertal-Arlberg Premierenfeier
Passionsspiele Klostertal-Arlberg Premierenfeier ©Doris Burtscher
Die Besucher der Premiere der vierten Auflage der Passionsspiele Klostertal-Arlberg feierten den großen Erfolg.

Die Premiere der vierten Auflage der Passionsspiele Klostertal-Arlberg ging mit Michel Pohl als Jesusdarsteller und den über 200 ehrenamtlichen Laienschauspieler mit einem großen Erfolg über die Bühne. Auf der Tribüne nahmen neben unzähligen Premierenbesucher auch Ehrengäste aus Kirche und Politik Platz und verfolgten die imposante erste Aufführung der Passionsspiele Klostertal-Arlberg. Diözesanbischof Benno Elbs und Generalvikar Rudolf Bischof, Diözesanadministrator Jakob Bürgler aus Tirol, Dekan Adrian Buchtzik, Pfarrer Ernst Ritter und Pfarrer Jose Chelangara vertraten bei der Premiere die katholische Kirche. Begeistert von der imposanten Kulisse und den vielen ehrenamtlichen Laienschauspieler zeigten sich auch Kulturlandesrat Christian Bernhard, Landtagsabgeordneter Christian Gantner, Bezirkshauptmann Johannes Nöbl, zweiter Nationalratspräsident Karlheinz Kopf, Kommerzialrat Erich Brunner und die Bürgermeister Florian Morscher, Mandi Katzenmayer, Eugen Hartmann, Ludwig Muxel, Herbert Bitschnau und Helmut Mall. Bürgermeister Florian Morscher und Geschäftsführer der Passionsspiele Klostertal-Arlberg Roland Dallabrida freuten sich über den großen Zuspruch der Premierengäste. Mit einer Premierenfeier in der Kulturhalle wurde die erste Aufführung, die von den Mitwirkenden sehr emotional und professionell gespielt wurde, gefeiert. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klösterle
  • Die Premiere wurde gefeiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen