AA

Die Präsidentinnen gastieren im Dornbirner TIK

Die drei Präsidentinnen (gespielt von Robert Kahr, Helga Pedross und Wolfgang Pevestorf) mischen ab 29. Dezember das Dornbirner TIK auf.
Die drei Präsidentinnen (gespielt von Robert Kahr, Helga Pedross und Wolfgang Pevestorf) mischen ab 29. Dezember das Dornbirner TIK auf. ©Kahr
Das Theater Wagabunt lädt am Freitag, 29. Dezember zur Theaterpremiere.
Die Präsidentinnen gastieren im Dornbirner TIK

Dornbirn. Zum dreißigsten Todestag des österreichischen Dramatikers zeigt das Theater Wagabunt die Radikalkomödie „Die Präsidentinnen“. „Die Proben laufen aktuell auf Hochtouren und wir freuen uns auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher im Theater im Kopfbau“, so TIK-Leiter und Schauspieler Robert Kahr. Das TIK wurde 2005 von Dagmar Ullmann Bautz, Richard Gasser und Martin E. Greil gegründet und zusammen mit einigen anderen Vorarlberger Künstlern realisiert. 2016 übernahm Robert Kahr, seines Zeichens Schauspieler und Intendant des Theaters Wagabunt, mit neuem Team den Verein.

Zum Inhalt des neuen Stückes: In Ernas Wohnküche sitzen die drei Präsidentinnen, allesamt wortgewaltige Mindestpensionistinnen und besprechen ihre Welt. Erna hat sich der Religion und Sparsamkeit verschrieben, gießt ihren Kaffee mit Toilettenpapier auf und sorgt sich um ihren Sohn Hermann, der lieber dem Alkohol zuspricht, als ihr Enkelkinder zu schenken. Die immer lüsterne Grete, von ihrem Mann für eine achtzehnjährige verlassen, hat sich ihren Dackel Lydia zur neuen Lebenspartnerin erkoren. Und Mariedl, Klofrau von Beruf und aus Berufung, berichtet enthusiastisch von ihrer Leidenschaft, verstopfte Toiletten zu reinigen. Gemeinsam träumen sie sich in die Glücksvision eines Dorffestes. Als Mariedl jedoch die Kinder der beiden anderen in die Erzählung mit aufnimmt, platzt die Traumvision von Erna und Greta wie eine Seifenblase. Ihre Tagträume arten in eine erbitterte Zimmerschlacht aus, an deren Ende eine der drei auf der Strecke bleibt.

Werner Schwab zündet in seinem längst zum modernen Klassiker avancierten „Fäkaliendrama“ ein komödiantisches Feuerwerk. „Das sind Leute, die glauben, alles zu wissen, über alle zu bestimmen. Eine Form von Größenwahn“, schrieb Schwab über sein infernalisches Präsidentinnen-Trio. Gespielt werden die drei Damen von Robert Kahr, Helga Pedross und Wolfgang Pevestorf, Regie führt Stephan Kasimir. Am Freitag 29.12. feiert das Stück Premiere, weitere Vorstellungen gibt es am Samstag, 30.12. sowie im neuen Jahr am Sonntag, 7. Jänner, Sonntag, 14. Jänner, Sonntag 21. Jänner und Sonntag, 28. Jänner. Die Vorstellungen beginnen jeweils ab 20.00 Uhr, Tickets und weitere Infos unter: www.tik-dornbirn.at. (cth)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Die Präsidentinnen gastieren im Dornbirner TIK