AA

Die Nüziger Pensionisten - gemeinsam statt einsam!

die Kinder freuen sich!
die Kinder freuen sich! ©K.F. Sauermoser
Für andere da sein, einfach helfen! Pensionisten helfen Kindern!   Wie jedes Jahr, so unterstützen auch heuer wieder die Pensionisten aus Nüziders ein Sozial-Projekt in Form einer Direkthilfe.

Heuer
halfen aber nicht nur die Pensionisten mit, sondern auch die SPÖ-Frauen (Erika
Wolf), die Kinderfreunde (Friedl Wolf, Ferdinand Gstrein), der Jassclub
“Feuchte Meile“ und Private, dass 12 taubstumme Waisenkinder aus der Ukraine 3
schöne Wochen im Ländle verbringen konnten. Die Kinder kamen mit buchstäblich
gar nichts an!

Also wurde die „Aktion Trolly“ (Rollkoffer) gestartet, jedes Kind bekam so
einen mit tollem Inhalt        (Schulsachen, Waschzeug, persönliche Wäsche
usw.) im Wert von je 150€.

Andreas Bartl von der Lebenshilfe und Sabine Schwendinger
vom IfS sorgten, zusammen mit vielen anderen Helfern, dafür, dass alles bestens
organisiert war. Obmann Hubert Gstrein hatte die Idee, die Kinder auf den
Muttersberg einzuladen, um dort einen schönen Tag zu verbringen. Die fröhlichen
Gesichter dieser benachteiligten Kinder berührten alle. Danke an die neuen
Geschäftsführer der Muttersbergseilbahn Christian Lins und Hans Bandl für das
großzügige Entgegenkommen bei der Seilbahnfahrt, dem Essen und den Getränken.

Groß war die Überraschung der Kinder, als sie am Bahnhof
Bludenz von 2 Feuerwehrautos aus Nüziders abgeholt und zur Talstation der
Muttersbergseilbahn gebracht wurden. Wenn man die glücklichen Kinder gesehen
hat, freut man sich, etwas Gutes getan zu haben.

Jedes Jahr kommen 12 Kinder aus der Ukraine nach Vorarlberg
und es wäre sehr schön, wenn sich auch andere Vereine, aber auch Private dazu
entschließen könnten, bei dieser humanitären Aktion mitzutun. Damit die
„vergessenen Kinder“ von Tschernobyl wenigstens 3 Wochen in ihrem tristen Leben
haben, die sie nie vergessen werden!

Und etwas ist ganz sicher: Jeder Cent, jeder Euro kommt 1 zu
1 bei den Kindern an, das ist garantiert!

Ansprechpersonen:

Mag. Andreas Bartl, Lebenshilfe Vorarlberg

Dipl.Kff. Sabine Schwendiger

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Die Nüziger Pensionisten - gemeinsam statt einsam!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen