Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Martinslegende lebt immer noch

Die Kindergärtler hatten ihre Gaude mit ihren Laternen.
Die Kindergärtler hatten ihre Gaude mit ihren Laternen. ©Hronek
(amp) Nicht nur für die Kindergärtler und die Volksschüler ist das traditionelle St. Martinsfest immer ein ganz besonderer Anlass. In diesem Jahr waren auch die Erwachsenen auf den Mittelschulplatz und anschließend in die St. Annakirche geströmt, um gemeinsam St. Martin zu huldigen.
Martinifest Thüringen

Die Legende des Schutzpatrons ist immer noch lebendig. Zuvor waren die Kinder – begleitet von Pädagogen und Feuerwehrlern – im Sternmarsch über die Dorfstraße und die St. Annastraße zum Mittelschulplatz gezogen. Mit gemeinsamen Liedern und Laternentänzen, von Kindergartenleiterin Anne Schaar und ihrem Team einstudiert und von Ruth Sparr auf der Gitarre begleitet, ließ man St. Martin hochleben. Für die von Diakon Manfred Sutter in der Kirche gestaltete Andacht hatte der Schulchor unter Martin Bachmann einen originellen Rap vorbereitet, der sichtlich auch den Kids Spaß bei der Aufführung machte. Anschließend gab es für alle noch ein von der Gemeinde spendiertes „Wärmerle“ am Mittelschulplatz bevor man mit dem Lampion den Heimweg antrat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Die Martinslegende lebt immer noch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen