Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die "Männergrippe" gibt es wirklich

Männer sind anfälliger für Grippen und Erkältungen als Frauen.
Männer sind anfälliger für Grippen und Erkältungen als Frauen. ©Glomex
Wenn man krank ist, ist es normal sich unwohl zu fühlen. Männer haben sich jedoch den Ruf erarbeitet, dass sie besonders stark leiden, wenn sie krank sind. Nun ist bekannt, dass sich dahinter etwas Wahres verbirgt.

Die Immunsysteme von Frauen und Männern unterscheiden sich nämlich. Das Östradiol bei Frauen wirkt als Immunschutzmittel. Deshalb sind Frauen weniger anfällig für Grippen und Erkältungen. Männer leider Untersuchungen nach besonders stark unter Atemwegserkrankungen. Außerdem hat das Testosteron bei Männern Auswirkungen: Es kann die Leistung von Grippeimpfstoffen negativ beeinträchtigen und erhöht die Infektionswahrscheinlichkeit für eine Grippe.

(Red./Glomex)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gesundheit
  • Die "Männergrippe" gibt es wirklich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen