Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die jüngste Mannschaft aller Zeiten in der Bundesliga

©Fasching
Jüngste Mannschaft aller Zeiten
NEU

SSV Dornbirn Schoren mit Saisonauftakt gegen Ferlach!

Am kommenden Wochenende findet für den SSV Dornbirn Schoren der Start in die WHA-Saison 19/20 mit einem Auswärtsspiel gegen Aufsteiger Ferlach statt. Dornbirn geht dabei mit der jüngsten WHA-Mannschaft (Schnitt 19,5 Jahre) mit ausschließlich Spielerinnen vom eigenen Nachwuchs und aus Vereinen der Region an den Start. Neu im Team ist Malina Kellenberger aus dem benachbarten Schweizer Rheintal.

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase mit einem Trainingslager im Montafon, vielen Trainingseinheiten und Vorbereitungsspielen, freuen sich die Dornbirnerinnen auf ihr erstes Punktespiel in der Saison. Leider konnte der SSV bei keinem Vorbereitungsspiel wegen beruflichen, privaten oder verletzungsbedingten Gründen in vollständiger Stärke auflaufen.

Die Erwartung in die neue Saison ist eine andere als letztes Jahr. Trainerin Ausra Fridrikas rechnet gerade am Anfang mit bestimmten Leistungsschwankungen, wobei sie ihrem jungen Team durchaus einige Überraschungen zutraut. Dazu die ehemalige Welthandballerin: „Ich stecke meine Ziele generell hoch und man braucht diese um weiterzukommen. Ziel ist es am Ende vom Jahr sich gegenüber der letztjährigen Saison, wo wir sechst wurden, zu verbessern. Dies ist aber mit harter Arbeit verbunden und ist kein Selbstläufer. Wir wollen mit einem schnellen und attraktiven Handball punkten.

Der sportliche Leiter Günter Marksteiner ergänzt dazu: „Gerade die ersten Spiele haben es in sich. Gegen einen Aufsteiger, den wir eigentlich nicht kennen, weiß man nie wo man steht. Im darauffolgenden Derby gegen Feldkirch, welche sich laut einem Zeitungsbericht verstärkt haben, sehe ich die Favoritenrolle klar bei Feldkirch. Danach geht es gegen Meister Atzgersdorf und gegen Cupfinalist MGA Fivers. Da kann das Punktekonto nach vier Spielen relativ mager ausschauen. Wir müssen von Spiel zu Spiel schauen und der „Jugend“ auch entsprechende Zeit und Vertrauen geben.

Der Heimauftakt folgt dann am 14. September in der Messehalle. Dort steht als Kracher gleich das „Ländlederby“ gegen Feldkirch auf dem Programm.

Details

WHA:
SC Ferlach/Feldkirchen - SSV Dornbirn Schoren, 19 Uhr, 7. September, Ferlach

WHA U18:
SC Ferlach/Feldkirchen - SSV Dornbirn Schoren, 17 Uhr, 7. September, Ferlach

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Die jüngste Mannschaft aller Zeiten in der Bundesliga
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen