Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Harder landen Befreiungsschlag

Von Günther Böhler - Die Mader-Elf feiert gegen Neumarkt einen 3:1-Erfolg. Dornbirn siegt bei Altachs Amateuren mit 2:0, und Bregenz erobert Punkt in Kufstein.
Tabelle Regionalliga West
FC Hard - TSV Neumarkt

Der FC Hard ist nach dem 3:1-Heimsieg gegen TSV Neumarkt wohl endgültig alle Abstiegssorgen los. Da kein Vorarlbergliga-Vertreter den Weg nach oben antreten will (siehe Seiten 84/85), müssen nur zwei Teams absteigen. Und die Mader-Schützlinge haben nun bereits einen komfortablen Vorsprung auf den zweiten Abstiegsplatz. Die Harder legten, wie schon im VFV-Cup-Halbfinale gegen Dornbirn, einen Blitzstart hin: Sebastian Beer bediente mittels „Zuckerpass“ Herbert Sutter, dessen Schuss von TSV-Keeper Andreas Bachleitner kurz abgewehrt wurde. Semih Yasar (7.) reagierte am schnellsten und vollendete zum 1:0.

Beer erhöht auf 2:0

Die abstiegsgefährdeten Gäste zeigten sich nicht geschockt, Hard-Goalie Jörg Stadelmann musste bei einem Madlmayr-Kopfball (16.) sein ganzes Können aufbieten. Sein Gegenüber stand ihm um nichts nach, als er einen Kopfball von Oskar Eller (22.) parierte. Nichts zu halten gab es in der 28. Minute als Steven Nenning für Beer zurücklegte, der von der Elferauflage auf 2:0 erhöhte. Wenig später die große Chance, schon vor der Pause alles klar zu machen. Bachleitner fischt jedoch einen Nenning-Kopfball (37.) aus der rechten Kreuzecke. Doch auch Neumarkt fand Einschussmöglichkeiten vor, die aber kläglich vergeben wurden. Dies setzte sich nach dem Wechsel fort. So scheiterte Cem Emen völlig freistehend an Stadelmann. In Minute 71 die Vorentscheidung: Sutter schnappt sich eine Kopfballvorlage von Nenning und schiebt überlegt ein. Die Resultatskosmetik der Flachgauer war ebenso Nebensache, wie ein vergebener Hard-Hochkaräter von Julian Lipburger (91.). „Der Druck ist weg, wir können für die nächste Saison planen. Jetzt gilt es, sich in den restlichen Spielen gut zu präsentieren“, so Hard-Coach Markus Mader. Beim 0:2 der Altacher Amateure gegen den FC Dornbirn fasste SCRA-Keeper Sebastian Brandner (89.) Rot aus.

Erste Liga ohne Brandner

Bitter! Er fehlt nun in den nächsten zwei Erste-Liga-Spielen, da er die Sperre bei den Amateuren absitzen muss. Bregenz erreichte in Kufstein ein 1:1, Höchst musste sich vor 1200(!) Fans bei Austria Salzburg 0:3 geschlagen geben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Hard
  • Die Harder landen Befreiungsschlag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen