Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die große Gejagte

Die große Gejagte bei der diesjährigen Jubiläums- Veranstaltung des Hypo-Mehrkampf-Grand Prix-Meetings in Götzis heißt Denise Lewis.

Neben der britischen Siebenkampf-Europameisterin (Bestleistung 6.736 Punkte), die es u.a. mit Hallen-Weltmeisterin LaShundra “DeDee” Nathan aus den USA zu tun bekommt, sind aber auch drei Österreicher am Start. Aufgrund der verletzungsbedingten Absage des polnischen Hallenweltmeisters Sebastian Chmara öffnete sich für den Kärntner Roland Schwarzl im letzten Moment noch die Tür für die 25. Auflage des weltbesten Mehrkampf-Meetings in Götzis.

Damit sind insgesamt drei ÖLV-Starter bei der Jubiläums- Veranstaltung des Hypo-Meetings dabei. Während der 19jährige Schwarzl, dessen Bestleistung seit dem Vorjahr bei 6.882 steht, das Limit (6.800) für die Junioren-EM in Riga in Angriff nimmt, peilen die Steirer Klaus Ambrosch und Thomas Tebbich das WM-Limit für Athen (7.950) und somit den erstmaligen Durchbruch der 8000er-Schallmauer an. Bei den Damen ist heuer keine Österreicherin am Start, da Bianca Dürr derzeit an einer Verletzung laboriert.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Die große Gejagte
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.