Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Gesundheit im Mittelpunkt

Fit mit dem Kneippverein: Besonders das Turnen hat einen großen Stellenwert.
Fit mit dem Kneippverein: Besonders das Turnen hat einen großen Stellenwert. ©Hellrigl
Kneippverein Mäder

Der Kneippverein Mäder bietet auf den Spuren von Pfarrer Kneipp ein großes Programm an

Mäder. Wasseranwendungen, Bewegung, Ernährung, Heilkräuter und Lebensordnung – das sind die fünf Säulen der Kneipp-Gesundheitslehre. Seit genau 30 Jahren unterbreitet der Kneippverein Mäder im Sinne dieses ganzheitlichen Gesundheitskonzepts verschiedenste Aktivitäten. Unter dem Obmann Hans Schneeberger wurde der Verein 1980 aus der Taufe gehoben, nach zehn Jahren trat Rudi Girardi in seine Fußstapfen und seit vier Jahren leitet nun Irmgard Staudacher den Kneippverein. Ein Hauptaugenmerk der Aktivitäten in Mäder liegen bei der Bewegung. “Wir sind bestrebt, die Leute diesbezüglich zu animieren, damit sie auch noch im hohen Alter beweglich und fit sind”, erklärt Irmgard Staudacher. Dementsprechend groß präsentiert sich hier das Angebot.

Schwerpunkt Turnen

Besonders das Turnen nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Bewegungsbegeisterten Kindern bis hin zu rüstigen Senioren bietet sich mit dem Mutter-Kind-Turnen, Pilates, Rückengymnastik, Osteoporoseturnen und Gymnastik mit verschiedenen Schwerpunkten und Konditionsstufen ein breit gefächertes Angebot. In elf Gruppen trainieren 150 Turnerinnen und auch Turner. Mit Vormittags-, Nachmittags- und Abendterminen wird zeitlich ein größtmöglichstes Angebot unterbreitet. Aber auch mit Radeln und den von Marianne Ender wöchentlich geführten Wanderungen mit Zielen im ganzen Land wird der Bewegung gefrönt. Die Pflege der Geselligkeit bei einem gemütlichen Hock ist dabei eine lieb gewordene Gewohnheit. Dabei, aber auch beim monatlichen lockeren Singen mit den Kneippvereinen amKumma und dem vereinsinternen Kneipphock wird die Säule der Lebensordnung hoch gehalten.

Kräuterkunde

Die Fachfrau für Kräuter und deren Anwendung und Wirkung ist Margit Metzler. Sie legte den Kräutergarten im Schulgarten Mäder an und hat schon viele Führungen dort geleitet. Auch Kräuterwanderungen stoßen auf reges Interesse. Vorträge rund um die Ernährung und Gesundheit runden das Angebot ab. Derzeit zählt der Kneippverein 150 Mitglieder, zu den Aktivitäten sind aber auch Nichtmitglieder herzlich willkommen. Mit Stolz darf Irmgard Staudacher auf eine aktive Vereinsarbeit blicken, die natürlich mit sehr viel Arbeit verbunden ist. Was sie sich daher wünscht, ist eine unterstützende Person an ihrer Seite sowie weitere “helfende Hände” für den gesamten Vereinsvorstand.

Was gefällt Ihnen beim Kneippverein Mäder?

Rosmarie Schranz:
Ich turne seit fast 30 Jahren ein- bis zweimal wöchentlich beim Kneippverein. Wenn man aktiv ist, fühlt man sich einfach fitter. Bewegung ist für das Wohlbefinden einfach wichtig.

Helene Jochum:
Für mich sind Bewegung und Geselligkeit sehr wichtig. Ich radle, wandere und turne regelmäßig. Nach den Aktivitäten genieße ich die Geselligkeit. Ich arbeite auch im Vorstand mit.

Irmgard Staudacher:
Der Kneippverein ist ein Teil meiner Zeit und meines Lebens. Ich bin ein Bewegungsmensch und brauche die Geselligkeit, aber auch die gesunde Ernährung ist ein wichtiger Aspekt für mich.

Zahlenspalte:
1980 wurde der Kneippverein Mäder gegründet
150 Mitglieder zählt der Verein
150 Sportbegeisterte turnen derzeit beim Kneippverein
495 Aktivitäten wurden letztes Jahr angeboten

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mäder
  • Die Gesundheit im Mittelpunkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen