AA

Die „Dorfschreiberin“ zu Gast in Nenzing

Nenzing. Irene Heisz hat die Aufgabe, eine literarische Bestandsaufnahme von Nenzing zu machen. „Zukunftsorte braucht das Land“ heißt eine Plattform kreativer Gemeinden Österreichs, Ziel ist eine interkommunale Kooperation.

Derzeit tauschen sich neue Gemeinden auf der Zukunftsorte-Plattform über Fragen regionaler Entwicklung aus – Themen sind unter anderem Bildung, Bürgerbeteiligung, Familienfreundlichkeit, Energie, Kommunikation, Baukultur, Tourismus und kreativwirtschaftliche Impulse für die Lebensqualität.

 

Zusammenschluss

 

Um das Zusammenwachsen der Gemeinden zu fördern, wurde die Idee des „Dorfschreibens“ geboren. Professionell ausgebildete Journalisten oder Autoren schlagen eine Woche lang ihr Quartier in den innovativen Gemeinden auf und erhalten so Einblick in den Alltag, das soziale Leben und die ökonomischen Begebenheiten. Schlussendlich soll ein Buch die Portraits der einzelnen Gemeinden bündeln. Nachdem ein geplanter Termin im März krankheitsbedingt verschoben werden musste, ist nun Irene Heisz bis 29. April in der Marktgemeinde und recherchiert vor Ort für ihr Portrait von Nenzing.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Die „Dorfschreiberin“ zu Gast in Nenzing
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen