AA

Die Bürgermusik Silbertal feierte – und das ganze Tal stand Kopf

Zum 60-Jahr-Jubiläum fand ein Sternenmarsch mit 16 beteiligten Gruppen statt
Zum 60-Jahr-Jubiläum fand ein Sternenmarsch mit 16 beteiligten Gruppen statt ©Monika Dönz-Breuß
Von 17. bis 19. Juli feierte die Bürgermusik Silbertal im Rahmen des 34. Montafoner Bezirksmusikfestes ihr 60-Jahr-Jubiläum. Mit dem Slogan „z´Tal stoht Kopf“ bewarb die Bürgermusik ihre Feierlichkeit und das ganze Tal stand auch wirklich Kopf.
Bezirksmusikfest Silbertal 2015

Nicht nur die Musikantinnen und Musikanten hatten alle Hände voll zu tun, fast das ganze Dorf stellte sich für die Feierlichkeit zur Verfügung – von der Mithilfe bei organisatorischen Dingen im Vorfeld, über Mithilfe beim Aufbau des Zeltes, helfenden Händen während der Festtage, durch die Teilnahme beim Sternenmarsch sowie mit selbstgebackenen Kuchen – von jung bis alt, es war ein toller Zusammenhalt!

Country Musik und Granaten-Stimmung
Für den Freitag Abend hat sich die Bürgermusik in diesem Jahr etwas Neues einfallen lassen. In Absprache mit der Silbertaler Line Dance Gruppe „Silberwälli“ holten sie sich die Country Band „Nashville“ ins Festzelt – und lockten damit Line Dance-Tänzer aus Nah und Fern und sogar aus der Schweiz und dem süddeutschen Raum ins Festzelt. Der Abend war ein voller Erfolg und der Tanzboden, welcher speziell für die Tänzer errichtet wurde, wurde bis in die frühen Morgenstunden genutzt.
Am Samstag Abend spielten die „Ilztal-Granaten“ auf. Das steirische Quartett spannte den musikalischen Bogen von der gängigen Volksmusik bis hin zum modernen Schlager und sorgte für eine Granaten-Stimmung im Festzelt.

Marschmusikwettbewerb
Am Samstag Nachmittag fand der Marschmusikwettbewerb statt, bei welchem fünf Blasmusikkapellen in zwei Leistungsstufen antraten:
Stufe B: Bürgermusik Bartholomäberg unter der Stabführung von Bert Foppen, Bürgermusik St. Gallenkirch unter der Stabführung von Gerhard Weinold, Harmoniemusik Vandans unter der Stabführung von Dagmar Wohlfahrt
Stufe D: Trachtenkapelle Gantschier unter der Stabführung von Erik Brugger, Bürgermusik Gaschurn-Partenen unter der Stabführung von Rainer Fitsch

Die Jury der Blasmusikwertung (Siegfried Stigger, Wolfgang Österle, Markus Blank) hatte keine leichte Aufgabe, umso mehr freuten sich die Musikantinnen und Musikanten. Alle fünf Musikkapellen hatten sich bestens auf den Wettbewerb vorbereitet und erreichten sehr gute bis ausgezeichnete Resultate. Gruppensieger in der Stufe B wurde die Harmoniemusik Vandans unter der Stabführung von Dagmar Wohlfahrt mit 92,72 Punkten. Gruppensieger in der Stufe D sowie Tagessieger wurde die Trachtenkapelle Gantschier unter der Stabführung von Bezirks-Stabführer Erik Brugger – herzliche Gratulation!
Im Anschluss an den Wettbewerb erwartete die Zuseher ein besonderes Erlebnis: die Rasenshow der Militärmusik Vorarlberg unter der Leitung von Militärkapellmeister Hptm. Wolfram Öller und unter der Stabführung von Musikmeister VZLT. Alois Jäger – ein Erlebnis der besonderen Art!

Modeschau
Ebenfalls neu im Programm beim diesjährigen Fest war eine Trachten-Modeschau der besonderen Art: vom feschen Dirndl bis zu knackigen Lederhosen präsentierte das Muntafuner Trachtaställi Trachtenmode – lustig und frech mit Laien-Models aus dem Montafon. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Reinelde Mangeng für dieses besondere Erlebnis!

Sternenmarsch
Am Sonntag Nachmittag fand zu Ehren der Bürgermusik ein Sternenmarsch mit 16 beteiligten Gruppen statt, unter ihnen elf Blasmusikkapellen sowie fünf Ortsvereine. Ein herzliches Dankeschön allen beteiligten Gruppen für ihr Kommen!

Blasmusik vom Feinsten
Die Bürgermusik unter der musikalischen Leitung von Kapellmeister Alfons Melmer hat auch in diesem Jahr keine Mühen gescheut, Blasmusik vom Feinsten bieten zu können. Am Samstag Nachmittag sowie am Sonntag zum Frühschoppen spielte die Blaskapelle Oberschwaben unter der Leitung von Gerd Steinhauser auf.
Am Sonntag Nachmittag nahmen die Bürgermusik St. Gallenkirch sowie die Harmoniemusik Vandans auf der Bühne Platz und spielten für die Teilnehmer des Sternenmarsches auf.
Ein Klangerlebnis der besonderen Art war der Gesamtchor, bei welchem alle Musikantinnen und Musikanten des Sternenmarsches gemeinsam drei Märsche spielten.
Und zum Festausklang holten sich die Musikantinnen und Musikanten – speziell auch für sich selbst – Anton Gälle und seine Scherzachtaler Blasmusik ins Festzelt. Welch Erlebnis, den allseits bekannten Ohrwurm „Böhmischer Traum“ vom Komponisten Norbert Gälle und den Scherzachtalern Musikanten live zu erleben!

Eine intensive Zeit der Vorarbeit sowie drei intensive und anstrengende Festtage liegen hinter der Bürgermusik. Die Musikantinnen und Musikanten bedanken sich an dieser Stelle bei allen, welche sie unterstütz haben – mit aktiver Mitarbeit und / oder durch Sponsoring. Es war ein tolles Fest mit sehr guter Musik und einer Bomben-Stimmung – Danke!

Weitere Fotos finden Sie unter www.bm-silbertal.at (Aktuelles)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Die Bürgermusik Silbertal feierte – und das ganze Tal stand Kopf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen