AA

Die Bludenzer Spielplätze stellen sich vor

Der Spielplatz Obdorf lädt zum Herumtoben ein.
Der Spielplatz Obdorf lädt zum Herumtoben ein. ©Stadt Bludenz
Bludenz. Über neun jederzeit zugängliche Spiel- und Freiräume können sich Bludenzer Kinder freuen. Heute stellen wir den Spielplatz Obdorf näher vor.

Der Spielplatz Obdorf ist – gemeinsam mit dem Spielplatz Maierhof – der neueste der Bludenzer Spiel- und Freiräume. Seit 2019 können die kleinen Bludenzerinnen und Bludenzer dort herumtoben.Der Spielplatz Obdorf liegt gleich am Anfang des Obdorfweges in zweiter Bautiefe hinter der Lorünser Villa. Vom Obdorfweg ist er über einen geschotterten Weg sicher erreichbar. Der Spielplatz entstand durch eine Kooperation zwischen der Stadt Bludenz und einem Wohnbauträger – dadurch ist es möglich auch im Obdorf einen öffentlich zugänglichen Spielraum anbieten zu können.

Der Spielplatz Obdorf ist als klassischer Spielplatz konzipiert. Zwei Wellenrutschen, ein großer Sandkasten, ein 3-fach Reck und eine Doppelschaukel mit Kleinkindersitz sind für den Ansturm ausgelassener Kids bereit. Auch zum gemütlichen Sitzen und Verweilen bietet der neue Spielplatz einige Möglichkeiten. So kann man auf der Chill-Liege etwas abseits der Spielgeräte ein wenig Ruhe genießen oder unter dem schönen, alten Baum am Jausentisch ein kleines Picknick genießen. Der Spielplatz lehnt sich an das ursprüngliche Gelände an und ist daher nicht eben, sondern dem Hang angepasst. Kinderwägen können aber auf der kleinen ebenen Fläche direkt beim Zugang vom Obdorfweg gut abgestellt werden.

Für diesen Spielplatz gilt wie für alle anderen Bludenzer Spielräume auch: Bitte den eigenen Abfall wieder mitnehmen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Die Bludenzer Spielplätze stellen sich vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen