AA

Die bewegteste Sonderschule Österreichs steht in Lustenau

Die bewegteste Sonderschule Österreichs steht in Lustenau
Die bewegteste Sonderschule Österreichs steht in Lustenau ©veronikahofer
Über hohen Besuch und eine schöne Auszeichnung durfte sich das SPZ (Sonderpädagogisches Zentrum), das in seiner Schule sehr viel Wert auf Bewegung legt, freuen.
Die bewegteste Sonderschule Österreichs steht in Lustenau

Lustenau. Der Bundesminister für Verteidigung und Sport, Mag. Gerald Klug, stattete der Schule höchstpersönlich einen Besuch ab und überreichte der Direktorin Ulrike Bösch die Urkunde „Bewegungsfreundliche Schule“. „Es gibt so vieles, was die Kinder heutzutage von der Bewegung abhalten kann, umso wertvoller ist die Initiative der Schule“, betonte der Minister, und weiter: „Die Begeisterung für die Bewegung unterstützt beim besseren Lernen und ist etwas, das alle mitnehmen können in ihr weiteres Leben!“

Vom Sportministerium finanziert

In Zusammenarbeit mit der ASKÖ (Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur Österreich) werden am SPZ 10 – 15 Mal im Jahr die sogen. „Hopsi-Hopper“ Bewegungseinheiten durchgeführt. Diese sollen Spaß und Freude an der Bewegung vermitteln und tun es offensichtlich auch, wie man als Beobachter einer Trainingseinheit durch Trainerin Dominique König sehen kann. Das spezielle Training wird vom Sportministerium finanziert und die ASKÖ bemüht sich auch, Sportvereine der jeweiligen Gemeinden mit den Schulen zu vernetzen, was ebenfalls ein Anliegen des Bundesministeriums ist.

Dank an den Bundesminister

Eckehard Neururer, Präsident des Landesverbands der ASKÖ, freute sich mit den Kindern, der Direktorin und den Lehrpersonen über die schöne Auszeichnung und bedankte sich mit herzlichen Worten bei Minister Klug. Auch Bürgermeister Dr. Kurt Fischer ließ es sich nicht nehmen, bei dieser besonderen Feier dabei zu sein und gab in kurzen, prägnanten Worten einen Einblick auf die namhaften Erfolge Lustenauer Sportler in der Vergangenheit und Gegenwart. Als Geschenk durfte der Minister das „Lustenauer Sportbuch“ in Empfang nehmen und – wie könnte es anders sein – auch einen original „Lustenauer Senf“.

Spaß an der Bewegung

Dass nicht nur die Kinder Freude an der Bewegung haben, zeigte sich, als die Prominenz, allen voran Minister Gerald Klug, Bgm. Kurt Fischer, Gemeinderat Bernd Bösch, ASKÖ-Präsident Eckehard Neururer, Sportreferent Franz Kullich und die Direktorin Ulrike Bösch, mit den Kindern eine Runde mitturnten.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Die bewegteste Sonderschule Österreichs steht in Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen