Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Alte Fähre wird gerockt

Mit dem Harry Bischofberger Trio ist ein Top-Act mit an Bord.
Mit dem Harry Bischofberger Trio ist ein Top-Act mit an Bord. ©D. Wanko
Lochau. (hapf) Ins „verflixte siebte Jahr“ geht heuer die Ferry Jam. Klaus „Special“ Michler und Martin Hämmerle bringen als Organisatoren des einzigartigen Festivals am Donnerstag, 23. Juni 2016, einen internationalen und drei Acts aus der Region an Bord.
Ferry Jam 2016

 Über 400 beherzte Musikbegeisterte wagten sch vergangenes Jahr auf die Planken des einstigen Fährschiffs. Sie erlebten eine Special Band Night mit dem Besten, was die heimische Musikszene in den Genres Rock, Rhythm ‘n’ Blues, Rock-Fusion und Soul-Funk zu bieten hatte. Mit „Power of Soul“ mit an Bord auch ein internationaler Act. Auch in diesem Jahr wird die Alte Fähre wieder ins Schlingern und Stampfen geraten, wenn bei der 7. Ferry Jam die Musiker in die Saiten greifen.

Singer aus Kapstadt

Die „Brendan Adams Group“ macht ab 20 Uhr den Opener. Der Singer und Songwriter aus Südafrika hat sich dem „urban Folk“ verschrieben und lässt sich in seiner Musik inspirieren von Legenden wie Bob Dylan, Jimi Hendrix oder Sixto Rodriguez.

Fusion mit „km spezial“

Ab 21 Uhr gibt es mit „FuseOn“ eine Mischung aus Rock, Funk, Blues und Jazz. Das Programm der heimischen Formation ist ein interessanter Mix aus Eigenkompositionen des Gitarristen Klaus „km special“ Michler und Bearbeitungen bekannter Fusion-Klassiker von Größen wie Bill Cobham, Herbie Hancock, Marcus Miller oder Miles Davis.

Let the good times roll…

Ab 22 Uhr rockt die „Lindenberger Hillside Band“ die Bühne. „Let the good times roll“ ist ihr Motto, das sie mit populären Rock Blues Funk und Soul Songs, kombiniert mit einer eigenen Note, erfüllen. Shirin Abdel-Aziz und Nina Serina sind die attraktiven Stimmen der Band, der Vorarlbergs Schlagzeuglegende Martin Hämmerle das herausragende und solide Fundament legt. Mächtig Dampf Furiosen Schlusspunkt setzt das „Harry Bischofberger Trio“. Wenn der Edelrocker mit seiner famos bärbeißigen Stimme in die Saiten greift, dann rockt und groovt es an Bord, dass sich die Planken biegen. Mit Andy Leumann am Schlagzeug und Rudl Hartmann am Bass macht das Trio mächtig Dampf. Da müssen Alte Fähre Inhaberin Yvonne Guschl und ihr Eventmanager Charly Weltle alle ihre Kräfte aufbieten, damit die Fähre nicht ins Schlingern gerät.

DVD der FerryJam 2015

Bei der 7. Ferry Jam werden die Bands von Gebi Flatz ins rechte Licht gerückt, für die perfekte Tonabmischung zeichnet Andy Fitz verantwortlich. Grafik und Design für Plakate und Flyer lieferte Christian Gerstenmayer. Ein Gustostückerl für alle Ferry Jam Fans hat Klaus Michler diesmal mit an Bord: Die DVD der letztjährigen Ferry Jam, auf der bei einer Gesamtspielzeit von rd. eineinhalb Stunden „Reverend Ed & the church of the sinful blues“, „FuseOn“, „Power of Soul“ und das „Harry Bischofberger Trio“ mit ihren insgesamt dreizehn besten Titeln vertreten sind.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • Die Alte Fähre wird gerockt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen