Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lust auf eine Hausparty? Kein Problem mit dieser App

So kannst du mit deinen Liebsten in Kontakt bleiben.
So kannst du mit deinen Liebsten in Kontakt bleiben. ©Youtube
In Zeiten von Social Distancing, Homeoffice und Quarantäne erfreuen sich Videochat-Programme immer größer werdender Beliebtheit. Eine davon erobert gerade den Markt: Houseparty.

Houseparty ist die etwas andere App für Videochats. Bei der Anwendung wird ein virtueller Raum eröffnet, den die eigenen Freunde und auch alle Freunde der Videochat-Teilnehmer sehen können.

Vorteil: Hoher Unterhaltungs- und Abwechslungsfaktor.

Nachteil: Eine Anmeldung ist erforderlich. Jeder Teilnehmer braucht einen eigenen Account.

Fünf weitere Apps für Videochats

1. Zoom

Zoom ist ein Online-Service für Besprechungen, Schulungen und technischen Support. Zoom kann via App auf Smartphones und Tablets genutzt werden oder über die entsprechende Software vom Computer aus.

Vorteile: Es gibt eine kostenlose Version. Es sind bis zu 100 Teilnehmer in Videochats möglich.

Nachteil: Wer die kostenlose Version nutzt, ist bei Gruppenbesprechungen auf 40 Minuten begrenzt.

2. Skype

Skype ist die wohl geläufigste Videochat-App. Mit der Software von Microsoft sind neben Videotelefonaten auch IP-Telefonie, Instant-Messaging und Screen-Sharing möglich.

Vorteile: Bis zu 50 Personen können an einem Videochat teilnehmen. Skype ist kostenlos und die Handhabung ist einfach.

Nachteil: Jeder Teilnehmer braucht einen eigenen Account. Eine Nutzung ohne Anmeldung ist nicht möglich.

3. Jitsi

Jitsi ist eine Open-Source-Software für IP-Telefonie, Video-Konferenzen und Instant-Messaging. Jitsi Meet ist als App für Android und iOS verfügbar, kann aber auch am Computer genutzt werden.

Vorteile: Keine Beschränkung an Gesprächsteilnehmern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und Jitsi ist kostenlos.

Nachteile: Jitsi beschränkt selbst nicht die Teilnehmerzahl bei Video-Chats, sagt aber auch, dass die Bandbreite und Server-Power eine Beschränkung sein können.

4. Whatsapp

Der Instant-Messaging-Dienst Whatsapp bietet neben Sprach- und Textnachrichten auch die Möglichkeit Videotelefonate zu führen.

Vorteile: Whatsapp gehört zu den beliebtesten Messengern und ist bei vielen Menschen bereits auf dem Smartphone installiert.

Nachteil: Die Videoanrufe sind auf vier Teilnehmer begrenzt.

5. Facetime

Facetime ist ein kostenloser Dienst von Apple, der Sprach- und Videoanrufe ermöglicht. Die Anwendung ist auf allen Apple-Geräten installiert und funktioniert auch nur mit ihnen.

Vorteile: Vorinstalliert auf allen Apple-Geräten und direkt ohne Anmeldung nutzbar. Videokonferenzen mit bis zu 32 Personen möglich.

Nachteil: Der Dienst ist ausschließlich Nutzern von Apple-Geräten vorbehalten.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Lust auf eine Hausparty? Kein Problem mit dieser App
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen