DFB-Spieler positiv - Kimmich in Quarantäne

Joshua Kimmich muss als Kontaktperson in Quarantäne.
Joshua Kimmich muss als Kontaktperson in Quarantäne. ©AFP
Aufgrund eines positiven Corona-Falls bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft herrscht Unruhe vor den WM-Quali-Spielen.
Ungeimpfter Kimmich sorgt für Aufregung

Corona-Schock bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft: Vor dem Jahresabschluss ist ein Spieler trotz vollständiger Impfung positiv auf das Coronavirus getestet worden. Vier weitere Profis befinden sich auf Anordnung des Gesundheitsamts trotz eines negativen Tests als Kontaktperson 1 im Teamhotel in Quarantäne. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Dienstagvormittag ohne Namensnennung mit. Nach SID-Informationen handelt es sich bei dem positiv getesteten Spieler um den Münchner Niklas Süle.

Gesundheit geht vor

"Diese Nachricht ist so kurz vor den abschließenden beiden Spielen in der WM-Qualifikation sehr bitter - für das Trainerteam wie für die gesamte Mannschaft. Aber die Gesundheit geht selbstverständlich vor. Ich wünsche dem positiv getesteten Spieler schnelle Genesung und dass er weiterhin symptomfrei bleibt", sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff vor den WM-Qualifikationsspielen gegen Liechtenstein am Donnerstag (20.45 Uhr/RTL) in Wolfsburg und drei Tage später in Armenien.

Die Zahl der Corona-Infektionen sei zuletzt bundesweit wieder stark gestiegen, so Bierhoff: "Deshalb setzen wir während der letzten Länderspielmaßnahme des Jahres die Hygiene- und Verhaltensregeln konsequent weiter um, um auch im aktuellen Infektionsgeschehen so verantwortungsvoll wie möglich zu handeln."

Öffentliches Statement

Bierhoff und Teamarzt Prof. Dr. Tim Meyer werden sich am Dienstagmittag auf einer Pressekonferenz ausführlich äußern. Am Morgen hatte der DFB das für 11.00 Uhr angesetzte Training auf dem Gelände des Bundesligisten VfL Wolfsburg abgesagt.

Stattdessen fand unter der Leitung von Bundestrainer Hansi Flick eine individuelle Einheit im Fünf-Sterne-Hotel Ritz-Carlton am Mittellandkanal statt. Das Spiel gegen Liechtenstein soll wie geplant stattfinden.

Vor dem Start in die WM-Qualifikation im März gegen Island war bereits der Gladbacher Jonas Hofmann positiv auf das Coronavirus getestet worden. Marcel Halstenberg musste sich als Kontaktperson der Kategorie 1 ebenfalls in Quarantäne begeben.

Impfdebatte um Kimmich

Zuletzt hatte die Impfdebatte um Joshua Kimmich für mächtig Wirbel gesorgt. Der Bayern-Profi hatte erklärt, dass er sich aus Sorgen vor den Langzeitfolgen noch nicht habe impfen lassen. Flick und Bierhoff stärkten ihm den Rücken. Flick betonte aber, dass es optimal und wünschenswert sei, wenn jeder Spieler bei uns geimpft wäre.

Zudem kündigte der Bundestrainer in Wolfsburg Gespräche mit seinen Spielern an. Er werde das Thema "noch mal aufgreifen". Das werde "nicht nur vor der versammelten Mannschaft, sondern auch im Einzelgespräch, ganz persönlich" geschehen: "Wenn jemand Sorgen hat, werden wir versuchen, ihm diese zu nehmen."

(SID)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • DFB-Spieler positiv - Kimmich in Quarantäne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen