AA

Deutschland und Österreich dominierten den Rodel-Continental-Cup

Sensationeller 4. Rang der erst 14-jährigen Lina Bleiner vom Rodelclub Sparkasse Bludenz
Sensationeller 4. Rang der erst 14-jährigen Lina Bleiner vom Rodelclub Sparkasse Bludenz ©Joe Dorner/Vorarlberger Rodelverband
Bludenz (VRV). Die erste große Rodelschlacht dieser Saison im neuen Eiskanal von Bludenz-Hinterplärsch ist geschlagen.
Continental Cup Bludenz

Dominiert wurde der „Continental Cup für Nachwuchsrodler“, der in 7 Bewerben ausgetragen wird, von den Läufern aus Deutschland und Österreich.

Bei besten Bahnbedingungen und perfekter Organisation durch den Vorarlberger Rodelverband und dem Rodelclub Sparkasse Bludenz wagten sich rund 100 Athleten aus 17 Nationen im Alter von 14 bis 18 Jahren in den speziell für den Nachwuchs konzipierten, technisch recht anspruchsvollen Eiskanal von Bludenz-Hinterplärsch.

Deutschland bei allen Bewerben vorne

Nicht zu schlagen war das Team aus Deutschland, das mit 20 Sportlern anrückte und alle vier Bewerbe gewann. Österreich, mit 10 Athleten am Start, war den Deutschen am dichtesten auf den Fersen und erzielte mit dem Tiroler Johannes Scharnagl Rang 3 bei den Einsitzern Jugend A männlich.

Sensationelle Lina Bleiner

Für eine Überraschung bei der Jugend A weiblich sorgte Lina Bleiner vom Rodelclub Sparkasse Bludenz. Mit erst 14 Jahren die jüngste Teilnehmerin des Feldes verpasste sie um rund 2 Zehntelsekunden das Podium und belegte den zwar undankbaren aber hervorragenden 4. Rang. Sie war damit beste Österreicherin, hier scheint sich ein großes Rodeltalent zu entwickeln. Erfreulich auch das Abschneiden des ukrainischen Teams, das mit 11 Athleten anreiste, gute Platzierungen im Mittelfeld erreichte und sogar zwei 4. Plätze bei den Doppelsitzern weiblich und männlich herausfuhr. Aufgrund der Kriegswirrnisse in ihrer Heimat und den dadurch fehlenden Trainingsmöglichkeiten haben sie sich entschlossen, eine weitere Trainingswoche in Bludenz anzuhängen, um sich auf die Junioren-Weltmeisterschaft vom 9. bis 15. Jänner 2023 vorzubereiten.

Fazit: Eine gelungene Veranstaltung, bei der sich alle Beteiligten sehr positiv über das Eiszentrum, das Umfeld und die Gastfreundschaft der Bludenzer äußerten.

Die Ergebnisse:

Damen Einsitzer:

1.Melina Hänsch GER

2.Laura Koch GER

3.Helena Trampe GER

4.Lina Bleiner AUT

Herren Einsitzer:

1.Niklas Zehner GER

2.Milo Schaub GER

3.Johannes Scharnagl AUT

Doppelsitzer Damen:

1.Bierast/Claus GER

2.Pfklaume/Peterseim GER

3.Pole/Bogdanova LAT

Doppelsitzer Herren:

1.Grünbeck/Kührt GER

2.Sartor/Degenhardt GER

3.Horstmann/Rosenberger GER

www.eiskanalbludenz.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Deutschland und Österreich dominierten den Rodel-Continental-Cup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen