Deutscher geriet in Klettergarten in alpine Notlage

Brand - Ein 32-jähriger Deutscher ist am Freitag im Klettergarten in Brand in alpine Notlage geraten. Der gesicherte Mann stürzte bei einem überhängenden Felsvorsprung einige Meter ab.

Da seine Kräfte zum Hochklettern nicht mehr ausreichten, er andererseits aber kein weiteres Seil bei sich hatte, um sich abzuseilen, musste der 32-Jährige mit dem Helikopter geborgen werden.

Der Kletterer aus Pforzheim (Baden-Württemberg) hatte zunächst bereits einen überhängenden Felsvorsprung gemeistert, scheiterte aber an der nächsten Herausforderung. Er wurde mit dem Hubschrauber zum Parkplatz Lündersee gebracht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Brand
  • Deutscher geriet in Klettergarten in alpine Notlage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen