Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

der Waldorfkindergarten im Puppenspielfieber

Stefan Libardi mit seinen Spielpuppen im Ohrensessel
Stefan Libardi mit seinen Spielpuppen im Ohrensessel ©MSch
Stefan Libar

Am Nachmittag des 18. Jänner stattete ein besonderer Gast dem Götzner Waldorfkindergarten einen Besuch ab. Stefan Libardi begeisterte Groß und Klein mit seinen Handpuppen, als er die Geschichte der Rapunzel erzählte.
Zwar dauerte es zu Beginn eine Weile bis die Kinder endlich ruhig sitzen blieben, als der Puppenspieler dann aber singend den Saal betrat, herrschte sogar beim größten Zappelphilipp Ruhe und packende Neugierde. „Spitzt die Ohren und Öffnet die Herzen“, begann der Künstler. Und dies stand sowohl Kindern, als auch Eltern während der Vorführung ins Gesicht geschrieben.

Eine tiefe Freundschaft zu Kindergartenpädagogin Edith Edlinger, Obfrau Anja Riedmann und vor allem zu den Kindern führt den berühmten Puppenspieler seit 20 Jahren regelmäßig in den Waldorfkindergarten zurück. Früher wurden seine Vorführungen von exquisit nur für die Kinder des Kindergartens vorgeführt. Seit einigen Jahren sind die Türen nun aber für alle Interessenten geöffnet, sodass Groß und Klein in den Genuss von Stefans Erzählkünsten kommen kann.
Der gebürtige Vorarlberger macht sich aber nicht nur im Kindertheater einen Namen. Mit seinen Stücken begeistert er längst das erwachsene Publikum. Regelmäßig gastiert der Wahlwiener in den Vorarlberger Kulturstätten und gibt seine Vorführungen zum Besten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • der Waldorfkindergarten im Puppenspielfieber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen