Der VEU Feldkirch droht sogar die Rote Laterne

©verein
Gegen den Letzten Vienna Capitals II hat die Lampert-Truppe noch eine Rechnung offen.

Die BEMER VEU Feldkirch empfängt am Samstag die Vienna Capitals Silver. Im Spiel der beiden Tabellennachzügler möchten die VEU Cracks unbedingt punkten, denn bei einer Niederlage nach regulärer Spielzeit würde den Montfortstädtern die rote Laterne drohen. Die Wiener zeigten zuletzt sehr gute Leistungen und haben zwei der letzten Drei Partien gewonnen. So rückten sie den Feldkirchern bei gleich vielen absolvierten Spielen auf zwei Punkte nahe. In der ersten Begegnung zog die Mannschaft von Headcoach Michael Lampert mit 4:0 den Kürzeren. Damals ließen die Feldkirchers sehr viele Chancen ungenützt.

Im dem 13 Heimspiel der Saison möchten die Feldkircher den vierten Heimerfolg einfahren. Fehlen werden im Kader der VEU die beiden Youngsters Zabransky und Kyllönen, die mit dem U18 Team im Doppeleinsatz stehen. Fraglich ist der Einsatz von Timo Sticha, der nach wie vor an einer Verletzung laboriert und auch hinter dem Einsatz von Smail Samardzic steht noch ein Fragezeichen, der Stürmer konnte zuletzt wegen Fieber nicht trainieren. Allgemein war das Training in dieser Woche nicht leicht zu bewerkstelligen für das Trainerteam der VEU Feldkirch. Durchgeführte Booster Impfungen und die darauffolgende Schonung der betroffenen Spieler erschwerten einen regulären Trainingsbetrieb.

Auch dieses Spiel muss noch ohne Zuschauer über die Bühne gehen.

Alps Hockey League: BEMER VEU Feldkirch – Vienna Capitals Silver

Feldkirch, Vorarlberghalle , Samstag 11.09.2021, 19:30h

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Der VEU Feldkirch droht sogar die Rote Laterne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen