Der SCR Altach sortiert den Spielermarkt

Doch Klubchef Karlheinz Kopf stellt klar: "Ohne zusätzliches Geld keine Spieler."

Es sind die besonderen Umstände (Langzeitausfall von Matthias Koch, bewusst klein gehaltener Kader), die nun in Altach doch noch für einen stressigen Endspurt in der Transferzeit sorgen. “Wir haben gemerkt, dass wir an unsere Grenzen stoßen”, fasst Kopf das Ergebnis der “Elefantenrunde” zusammen. Allerdings gibt er auch zu Bedenken, dass auch das Budget ausgereizt ist und neue Spieler deshalb nur mit zusätzlichen Einnahmen geholt werden können. “Es muss sich auf beiden Seiten etwas bewegen”, meint Altachs Klubchef mit Blickrichtung Transferzeitende (31. August). Sportchef Walter Hörmann hat den Markt bereits sortiert, hat auch einige Ausländer bereits im Visier. Eine Option wäre vielleicht Philipp Netzer, denn der 23-jährige Ex-Altacher ist noch ohne Verein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • Der SCR Altach sortiert den Spielermarkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen