AA

Der rasende Eddie

Eddie Irvine war im freien Training zum GP von Ungarn der Schnellste. Sagen Sie uns Ihre Meinung.

Ferrari-Pilot Eddie Irvine war am Freitag im freien Training zum Großen Preis von Ungarn in Budapest der Schnellste. Der WM-Führende erzielte auf dem 3,972 km langen Hungaroring in 1:19,476 Minuten die beste Rundenzeit und rangierte damit vor Weltmeister Mika Häkkinen (1:19,722) und dessen McLaren-Mercedes-Teamkollegen David Coulthard (1:20,117).

Klick mich
Erfreulich gut schlug sich Alexander Wurz. Der Österreicher steuerte seinen Nenetton in 1:21,456 um den Kurs, erreichte damit die achtschnellste Zeit und war besser klassiert als Teamkollege Fisichella.

Was ist Ihre Meinung zur aktuellen Situation in der Formel 1? Glauben Sie an den Titelgewinn von Eddie Irvine oder wird McLaren zurückschlagen? Wird sich Michael Schumacher nach seinem Comeback mit der Helferrolle abfinden?

Ergebnis im freien Training

  1. Eddie Irvine (Ferrari): 1:19,476
  2. Mika Häkkinen (McLaren): 1:19,722
  3. David Coulthard (McLaren): 1:2O,117
  4. Rubens Barrichello (Stewart): 1:20,547
  5. Mika Salo (Ferrari): 1:20,989
  6. Heinz-Harald Frentzen (Jordan): 1:21,185
  7. Alessandro Zanardi (Williams): 1:21,251
  8. Alexander Wurz (Benetton): 1:21,456

zurück

(Bild: EPA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Der rasende Eddie
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.