Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der nächste Sommer kommt bestimmt

Das kulinarische Highlight: "Kochen mit Elmar"
Das kulinarische Highlight: "Kochen mit Elmar" ©Christof Egle
 Trotz Corona Pandemie laufen in Altach die Vorbereitungen auf das Sommerprogramm
Vorschau Altacher Sommer

 

Altach. „Das Programm des Altacher Sommers für Kinder und Jugendliche findet definitiv statt“, das stellt die verantwortliche Jugendleiterin der Gemeinde Nicole Beck unmissverständlich klar. In einer Sitzung haben die Verantwortlichen der Politik und des Sozialzentrums sich klar für eine Durchführung des beliebten Ferienprogramms ausgesprochen. Klar im Vordergrund steht dabei die Gesundheit der Teilnehmer und daher feilt man im Hintergrund an den Durchführungsbestimmungen, den Verhaltensregeln und den letzten Details des Programms. Tendenziell versucht man dabei möglichst viele Veranstaltungen nach draußen an öffentliche Plätze zu tragen, was laut Beck den doppelten Vorteil mit sich bringt, dass zudem die Jugendarbeit nochmal ein Stück weiter sichtbarer werden wird.

Inhaltlich geplant ist eine bunte Mischung aus altbewährten Klassikern, ergänzt durch zahlreiche neue Angebote. So finden sich im Programm wieder die spannenden Blicke hinter die Kulissen von Feuerwehr, Polizei oder Wasserrettung. Die bewährte Zusammenarbeit mit Vereinen wie dem Modellflugverein, den Bogenschützen „Wild Turkey Hunters“, oder Schützengilde sollen fortgeführt werden, neue Projekte wie etwa mit dem Chor „Gospel Family“ sind ebenfalls in Planung. In Zusammenarbeit mit der Initiative „Sichere Gemeinde“ setzt man beim Projekt „Rad-Ritter“ auf eine Symbiose aus Spiel und verantwortungsvollem Umgang mit der Fahrradtechnik und der nötigen Geschicklichkeit. Die Termine, die von der Offenen Jugendarbeit selbst bzw. von der Kinder- und Schülerbetreuung veranstaltet werden, stehen dann ähnlich wie bei Projekten von Privatpersonen, ganz im Zeichen der Kreativität und unterschiedlichster handwerklicher Bastelei. Nicht fehlen darf auch das kulinarische Highlight „Kochen mit Elmar“, bei welchem zusammen dem Küchenleiter des Sozialzentrums Elmar Karlinger ein gemeinsames Menü zubereitet wird.

Noch offen ist die Durchführung der geplanten Ausflüge etwa nach Lindau, die Schattenburg, oder der Nachhaltigkeitstag zum ASZ Vorderland. Hier gelte es noch die genauen Bestimmungen und Möglichkeiten abzuwarten. Sobald das Programm endgültig finalisiert wurde finden sich alle Infos auf der Homepage www.altacher-sommer.at. Der Anmeldestart erfolgt dann auf alle Fälle am 28. Juni. CEG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • Der nächste Sommer kommt bestimmt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen