Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der Meister kommt zum Saisonstart in die Rheinhalle

©Stiplovsek
Das neuformierte Team von EHC Lustenau empfängt im ersten Spiel die Rittner Buam

Mit 12 Eigenbauspielern startet der EHC Lustenau in die neue Saison!

Das lange Warten hat ein Ende! Die Kufen sind geschliffen, die Schlittschuhe gebunden und es ist wieder an der Zeit die Schläger zu kreuzen. Gleich ein Kracher zu Beginn der Saison! EHC Lustenau empfängt die Rittner Buam!

Nach einer harten und intensiven Vorbereitung beginnt für die Löwen des EHC Lustenau, am Samstag, den 14.09.2019 um 19:30 Uhr, die Saison mit dem ersten Heimspiel in der Rheinhalle in Lustenau. Gleich zum Auftakt hat es der Gegner in sich. Mit den Rittner Buam gastiert der Alps Hockey League Meister von 2017 und aktuelle italienische Meister in der Rheinhalle. Wie schon die Jahre zuvor, zählt Ritten zum engen Kreis der Titelanwärter. Nach einer für die Südtiroler doch enttäuschenden Saison 2019, werden sie heuer vom ersten Spiel weg Punkte einfahren wollen. Doch hier haben die Cracks vom EHC Lustenau wohl etwas dagegen. Trotz Verletzungspech (neben den Langzeitverletzten Frederik Rasmussen und Leon Schmeiser ist auch der Einsatz von Martin Grabher-Meier fraglich) wollen die Lustenauer Cracks alles dafür geben, damit die 3 Punkte in der Rheinhalle bleiben. Mit einer kompakten Mannschaftsleistung und der notwendigen Disziplin, erhofft sich Trainer Christian Weber einen Sieg. Die „Abkühlzeiten“ auf der Strafbank müssen dafür auf ein Minimum beschränkt werden. Dass der EHC Lustenau Ritten bezwingen kann, hat die Mannschaft schon in der letzten Saison beim 7:3 Heimsieg bewiesen.

Ein alter Bekannter im Tor

Nicht weniger als 12 Eigenbauspieler stehen beim EHC Lustenau im Kader der neuen Alps Hockey League 2019/20. Einer davon kehrte nun nach 10 Jahren der EBEL den Rücken, um seine Schuhe nun wieder für die Löwen zu schnüren – René Swette. René durchlief alle Nachwuchsstationen des Vereins und hütete bereits im Alter von 17 Jahren das Tor der Kampfmannschaft. Die Verantwortlichen des EHC sind erfreut, dass er nach seiner beeindruckenden Karriere in der EBEL, mit diversen Einsätzen auch im österreichischen Nationalteam, wieder zu seinem Heimatverein zurückgekehrt ist. Mit seiner Erfahrung gewährleistet er den notwendigen Rückhalt im Tor. Dass René Spiele entscheiden kann, hat er in seiner Karriere schon öfters eindrucksvoll bewiesen.

EHC Lustenau : Rittner Buam

Samstag, 14.9.2019, 19:30, Rheinhalle Lustenau

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Der Meister kommt zum Saisonstart in die Rheinhalle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen