Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der Meister als große Herausforderung

©Sams
Im Nachtragsspiel der 1. Runde ist am Samstag der amtierende Meister und derzeitige Tabellenvierte WAT Atzgersdorf in der Reichenfeldhalle zu Gast.

Die Damen des Sparkasse HC BW Feldkirch gehen nach vier Siegen in Folge mit breiter Brust in dieses Spiel.  

Nach vielzähligen Abgängen von Leistungsträgerinnen (Berisha, Kofler,…) hat sich die Wiener Mannschaft mit einigen jungen Talenten verstärkt. Deshalb erwarten die Montfortstädterinnen ein schnelles, hitziges Spiel welches so lange wie möglich offengehalten werden soll. In den bisherigen Partien konnten die Atzgersdorferinnen Dornbirn, Stockerau, Wr. Neustadt, Perchtoldsdorf, Graz und Trofaiach schlagen. Speziell der Sieg gegen Wr. Neustadt ist erwähnenswert, stehen die Niederösterreicherinnen doch auf dem 2. Platz in der Tabelle.  

Auf Feldkircher Seite blickt man nach einem holprigen Saisonstart auf vier Siege in Folge zurück. Perchtoldsdorf wurde in einem wahren Krimi in die Knie gezwungen, worauf eindeutige Siege gegen Graz und die Schlusslichter Trofaiach und Eggenburg folgten. Im letzten Spiel gegen den UHC Eggenburg machten sich die Feldkircherinnen das Leben teilweise selbst schwer. Sie konnten zwar eindeutig zeigen, dass sie die bessere Mannschaft waren, allerdings machten viele technische Fehler das Spiel zum Teil knapper als es hätte sein müssen.  

Ziel wird es sein, dass die Abwehr stabil steht und sich wie immer auf den Rückhalt im Tor verlassen kann. Damit sollen viele Bälle gewonnen und schnell in den Angriff umgeschaltet werden, was in den letzten Spielen gut funktionierte. Wie immer, freuen sich die Damen auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von der Tribüne. Beginn: Samstag 18 Uhr 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Der Meister als große Herausforderung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen