Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der Körper schmerzt, wenn die Seele leidet

Dr. Georg Weinländer
Dr. Georg Weinländer
Primar Dr. Georg Weinländer über psychosomatisches Denken und Handeln

Primar Dr. Georg Weinländer ist Facharzt für Innere Medizin und Psychosomatik. Als Leiter der Psychosomatischen Abteilung am Landeskrankenhaus Rankweil ist für ihn klar „Was auch immer hinter diesen Beschwerden steckt, es geht stets um den Zusammenhang zwischen Psyche und Körper.“ Kultur.LEBEN konnte den bekannten Psychosomatiker für einen aufschlussreichen Vortrag am Mittwoch, 23. Juni, um 20:00 im Sonnenbergsaal in Nüziders, gewinnen.

Kränkungen machen krank. Die Möglichkeiten der Verarbeitung von Kränkungen sind individuell sehr verschieden. Bei manchen Menschen führen anhaltende seelische Belastungen zu einer Ausbildung von Krankheitssymptomen, die eine ärztliche Behandlung nötig machen. Begriffe wie „Kopfzerbrechen“, „die Nase voll haben“, „ins Schwitzen kommen“ oder „Schiss haben“ beschreiben solche seelisch-körperlichen Simultangeschehen.

Meist lassen sich in zahlreichen Untersuchen entweder keine oder nur ungenügende körperliche Befunde als Erklärung für das Ausmaß der Beschwerden finden. Zu den häufigsten Krankheitsbildern zählen: chronische Schmerzen, Essstörungen wie Magersucht oder die so genannte Ess-Brech-Sucht, Organfunktionsstörungen oder Erkrankungen, die in Schüben verlaufen und deren Symptome sich in psychischen Belastungssituationen verstärken.

Primar Dr. Georg Weinländer, „Der Körper schmerzt, wenn die Seele leidet“, am Mittwoch, 23. Juni um 20:00 im Sonnenbergsaal Nüziders.

Karten:Karten sind ab 19.30 Uhr an der Abendkasse oder im Vorverkauf in allen Vorarlberger Hypobankfilialen erhältlich. Die Eintrittspreise kommen zur Gänze Projekten der Caritas Vorarlberg für HIV-positive Kinder und Aidswaisen zugute.

Weitere Infos unter: www.caritas-vorarlberg.at/kulturleben

Rückfragehinweis: Elke Kager, Caritas Vorarlberg, Abteilung Kommunikation, Wichnergasse 22, A-6800 Feldkirch, Tel.: 05522/200-1038, E-Mail: elke.kager@caritas.at
Fax.: 05522/200-961038, http://www.caritas-vorarlberg.at

Nüziders

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Der Körper schmerzt, wenn die Seele leidet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen