Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der Knoten muss nun endgültig platzen

©Privat
Im achten Saisonspiel könnte die Situation für Feldkirchs Handballherren schlechter nicht sein

Mit lediglich einem Punkt aus möglichen 14, stehen die Montfortstädter auf dem letzten Tabellenplatz. Am Samstag soll gegen die SG Lauterstein 2, unter anderem mit dem Neuzugang Petar Roganovic, der Knoten endlich aufgehen und der erste Sieg gefeiert werden.

Überraschungseffekt Lauterstein

Die zweite Mannschaft der SG Lauterstein steht aktuell mit 7 Punkten auf Platz 9 der Tabelle. Die Mannschaft von Sebastian Rieger & Johannes Könninger überraschte im Laufe dieser Saison mit einigen Ergebnissen gegen vermeintliche Favoriten. Unter anderem konnte sich das Team vergangene Woche gegen HC Hohenems zwei Punkte erspielen. Und auch gegen das favorisierte Team von Bad Saulgau wurden zwei Punkte verbucht. Immer wieder waren auch knappe Ergebnisse dabei (Reichenbach, SG Hofen/Hüttlingen, Söfflingen). Dreh- und Angelpunkt im Spiel von Lauterstein ist Mittespieler Christian Stuber. Der 185 cm große Spielmacher erzielte für seine Farben bereits 25 Treffer. Mit gesamt 260 erzielten Toren haben die Gäste knapp 100 Tore mehr erzielt, als die Montfortstädter (163 Tore). Die Blau-Weißen mussten dafür 100mal weniger den Ball aus dem eigenen Tor herausholen als Lauterstein.

„Im Kopf muss es klick machen“

Dass es laut Tabellenposition zurzeit nicht gut um die Feldkircher Herrenmannschaft steht, ist allen Beteiligten bewusst. Doch an der Einstellung fehlt es nicht: die ganze Woche wurde hart und konsequent trainiert, um sich auf Lauterstein optimal vorzubereiten. „Im Kopf muss es klick machen“ ermahnt Christoph Bobzin sein Team. Besonders im Angriff müssen die Feldkircher agiler und spritziger agieren und für Fehler in der Chancenauswertung bleibt am Samstag kein Platz. Erfreulich ist, dass mit Neuzugang Petar Roganovic am Samstag ein neues Gesicht in der Reichenfeldhalle begrüßt werden darf. Roganovic spielte einige Jahre in Bregenz und der Schweiz Handball und wird die Blau-Weißen durch seine Routine und Abwehrstärke in der aktuellen Situation sicherlich sehr unterstützen können. Es wird Zeit, dass der Knoten platzt! Mit der Unterstützung von der Reichenfeldtribüne wird dies sicherlich leichter fallen! 

8. Runde Landesliga Staffel 3
HC Sparkasse BW Feldkirch - SG Lauterstein 2
Reichenfeldhalle, Feldkirch

Spielbeginn ist am Samstag, 16. November um 20 Uhr. 

Tabelle

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Der Knoten muss nun endgültig platzen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen