Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Der Freischütz" ab 15. Februar im Festspielhaus

Bregenz - Die romantische Oper "Der Freischütz" des deutschen Komponisten Carl Maria von Weber steht heuer als musikalische Jahresproduktion des Vorarlberger Landestheaters auf dem Programm. Bilder der Proben  | 

Nach der Premiere am 15. Februar im Festspielhaus Bregenz wird die Oper bis 26. Februar noch viermal aufgeführt.

Webers bekanntestes Werk kommt in Zusammenarbeit mit dem Vorarlberger Symphonieorchester und dem Bregenzer Kornmarkt-Chor sowie für den “Freischütz” engagierten Solisten zustande. Die musikalische Leitung hat der aus Wien stammende, seit einigen Jahren in Vorarlberg wohnhafte Dietfried Bernet. Der Dirigent hat u.a. bei den Bregenzer Festspielen 2005 im Kornmarkttheater die Strauss-Operette “Der lustige Krieg” dirigiert. Für Regie und Szene ist der ehemalige Dramaturg und Regisseur des Landestheaters Andreas Hutter zuständig, den Kornmarkt-Chor leitet Wolfgang Schwendinger.

Im Mittelpunkt der romantischen Oper in drei Aufzügen mit existenziellem Probeschießen, Jägerchor, Jungfernkranz und Wolfsschlucht stehen der Jägerbursche Max (Tenor Christian Voigt, bis vor kurzem Ensemblemitglied in Innsbruck) und seine Verlobte Agathe (die international bereits erfahrene junge schwedische Sopranistin Malin Byström) sowie der dunkle Gegenspieler Kaspar (Selcuk Cara, der 2007 bei den Wiener Festwochen debütiert hat). Agathes Vertraute Ännchen singt Anja Scholz (Landestheater Innsbruck), den Erbförster Kuno verkörpert Raphael Sigling, Fürst Ottokar ist Felipe Peiro.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • "Der Freischütz" ab 15. Februar im Festspielhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen