Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der fachgerechte Obstbaumschnitt

Gottfried Gang erklärte den fachgerechten Obstbaumschnitt.
Gottfried Gang erklärte den fachgerechten Obstbaumschnitt. ©Henning Heilmann
Gottfried Gangl zeigte beim OGV Fellengatter die Kniffs und Tricks der Obstbaumpflege
Frühjahrsschnittkurs OGV Fellengatter

FRASTANZ Bei seinem Frühjahrsschnittkurs für Obstbäume hatte der Obst- und Gartenbauverein Fellengatter mit Gottfried Gangl einen erfahrenen Experten zu Gast.

Nach den Grundsätzen des naturnahen Obstbaus dient der fachgerechte Schnitt der Gesunderhaltung der Obstbäume. Sorgfältige Obstbaumpflege ist sehr facettenreich und reicht vom Obstbaumschnitt bis zu gezielter Ausrichtung der Äste durchs Anbinden.
Gottfried Gangl erläuterte fachmännisch, wie der Frühjahrsschnitt am Obstbaum gelingt.

Das stabile Astgerüst

Zielsetzung ist es, den Jungbaum zu unterstützen, ein stabiles Astgerüst zu entwickeln, damit der Baum der Last des Fruchtbehangs standhält. Im Winter, wenn der Aufbau des Astgerüsts ohne Blätter besser sichtbar ist, fällt der Obstbaumschnitt umso leichter. Ziel ist, den Baum so beschneiden, dass Blätter an allen Stämmen ausreichend Sonnenlicht erhalten und die natürliche Stammverlängerung des Baumes gefördert wird. Grundsätzlich wird der Obstbaumschnitt von der Spitze des Baumes her begonnen.

Mehr Blüten am Baum

Das Anbinden der Äste hat vor allem das Ziel, mehr Blütenknospen wachsen zu lassen. Steil steigendes Wachstum mag in der Wirtschaft gut sein, nicht aber am Apfelbaum. Denn steil steigende Äste wachsen schnell, aber Wachstum und Blütenansatz sind natürliche Gegensätze. Flache oder gar leicht abfallende Äste sind dagegen übersät mit Blütenknospen. Steil stehende Äste sollten mit einer Schnur waagerecht gesetzt werden damit sie mehr Blüten und Ertrag am Obstbaum für den Gartenfreund bringen.

Anschließend sollte der Obstbaum regelmäßig beobachtet werden. „Von April bis Juni am besten jeden Sonntag nach dem Baum schauen“, empfiehlt Experte Gottfried Gangl.
HE

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Der fachgerechte Obstbaumschnitt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen