AA

Der Dino des Schulsystems: Das Poly wird 50

Beim Infotag der Poly stellten Unternehmen ihre Arbeitsfelder vor.
Beim Infotag der Poly stellten Unternehmen ihre Arbeitsfelder vor. ©VOL.AT/Rauch
Seit 50 Jahren gibt es die Polytechnische Schule in Österreich und hat sich seitdem stark verändert. Entgegen dem landläufigen Ruf sieht man sich in der Polytechnischen Schule Bregenz am Infotag als zukunftsträchtiger Schultyp.
Infotag an der Polytechnischen Schule Bregenz
Umfrage Poly

Seit 1968 gibt es das Poly, bis 1997 als polytechnischer Lehrgang, seitdem als Polytechnische Schule. Seitdem hat sich mehr verändert als nur der Name, doch eine Sache blieb gleich: Die Schule bereitet ihre Schüler in dem einen Schuljahr vor allem auf die Lehre vor.

Vorbereitung auf die Beruswelt

In der modernen Polytechnischen Schule gibt es verschiedene Fachbereiche, um den Schülern in einem praxisnahen Unterricht ein Orientierungsjahr zu bieten. Gemeinsam mit den Partnern aus der Wirtschaft umfasst dies auch Exkursionen und Firmenpräsentationen – und durch die mögliche Notenverbesserung wird der Aufstieg in eine weiterführende Schule ermöglicht.

Verkannter Ruf

Auch die Lehre selbst gilt inzwischen als Maturaabschluss und erlaubt damit ein Studium – und der Meistertitel ist in der EU einem Bachelor gleichgestellt. Trotz allem, das Poly hat immer noch den Ruf einer Ghettoschule – was der Bregenzer Direktor Herwig Orgler nicht nachvollziehen kann und will.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Der Dino des Schulsystems: Das Poly wird 50
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen