AA

Der Beginn einer wunderbaren Brieffreundschaft

Die Schüler werden von den Senioren mit einem Korb voller Osterhasen überrascht.
Die Schüler werden von den Senioren mit einem Korb voller Osterhasen überrascht. ©Rosaria Helfer/bvs
 In der Volksschule Rotkreuz kam für die Viertklässler der Osterhase schon letzte Woche. Die Senioren des Seniorenheims Hasenfeld revanchierten sich bei den Kindern für die bunten Rätselgrüße mit einem riesigen Korb, der bis oben hin mit Schokoladehasen gefüllt war.
Senioren revanchieren sich bei Schülern

 

Lustenau Alles begann mit der Idee der Viertklässler, den Senioren im Seniorenheim ein paar Glücksmomente zu schenken. Die Vorstellung nur kaum Besuch empfangen zu dürfen, war der Anstoß für die Kinder, ein bisschen Freude in den Alltag der Senioren zu bringen. Deshalb überbrachten die Kinder den Bewohnern vorige Woche einen Korb mit selbstgeschriebenen Rätseln, die es zu lösen galt. Per Seilzug kamen viele bunte Briefkuverts über den Balkon in das Seniorenheim Hasenfeld. Gerührt von der Rätselaktion der Viertklässler statteten nun die Senioren einen Gegenbesuch in der Volksschule Rotkreuz ab. Die leitende Pflegekrankenschwester Rosaria Helfer übergab stellvertretend im Namen aller Seniorenheimbewohner den jungen Autoren ein vorgezogenes Ostergeschenk. Und sorgte damit für leuchtende Kinderaugen.

Gemeinsames Rätseln im Seniorenhaus

„Die Bewohner haben sich sehr über die rührende Idee der Kinder gefreut. Sie hatten teilweise sogar Tränen in den Augen“, erzählt Rosaria Helfer. „Auch wir Pflegekräfte waren angetan und überwältigt von dieser schönen Geste. Die Bewohner hatten leuchtende Augen und waren glücklich. Gemeinsam haben die Pflegekräfte mit den Senioren die Rätsel vorgelesen und danach wurde gerätselt, was das Zeug hält. Am meisten haben sie sich jedoch über die beigelegten Fotos der Volksschulkinder gefreut. „Diese wanderten stolz in die Zimmer eines jeden einzelnen“, so Helfer.

Rührende Geste

Alle Senioren sind sich einig: Die Kinder haben fleißig geschrieben und äußert spannende Rätsel verfasst. Und da Fleiß bekanntlich belohnt wird, haben sie sich einen Schokohasen verdient, finden die Bewohner und Pflegekräfte. „Auch wenn einem derzeit nicht oft zum Lachen ist, schenken solche Aktionen Freude und Hoffnung, dass bald wieder alles gut wird.“ Und wer weiß, vielleicht bildet sich tatsächlich eine Brieffreundschaft zwischen Jung und Alt. bvs

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Der Beginn einer wunderbaren Brieffreundschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen