AA

Der Bärlauch und seine giftigen Kollegen

Bärlauch / Herbstzeitlose
Bärlauch / Herbstzeitlose ©Sicheres Vorarlberg
Der Bärlauch ist als Küchenkraut in den letzten Jahren sehr modern geworden. Doch umso beliebter, umso gefährlicher, denn viele Sammler wissen nicht, worauf sie achten müssen.

So warnt Klaus Zimmermann von der inatura Dornbirn: „Beim Sammeln sollte die Verwechslungsgefahr mit den giftigen Maiglöckchen und Herbstzeitlosen nicht unterschätzt werden.“

Die typischen Merkmale des Bärlauchs:
- Knoblauchgeruch
- die lindgrünen Blätter kommen einzeln, dicht nebeneinander und sind lang gestielt
- die Blätter lassen sich sehr leicht verreiben und knicken leicht ab.

Für alle gilt: „Wer sich nicht sicher ist, sollte lieber die Finger von den Pflanzen lassen, oder sich auf dem Gemüsemarkt bedienen, wo Bärlauch mittlerweile bei zahlreichen Händlern zum Standardsortiment gehört“, so Mario Amann, Geschäftsführer von Sicheres Vorarlberg.

SICHERES VORARLBERG

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Der Bärlauch und seine giftigen Kollegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen