Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Der Anfang ist gelungen" - neue Wege zur politischen Diskussion

Bürs geht neue Wege: Aktive Bürgerbeteiligung durch den "Regionalpolitischen Lauftreff".
Bürs geht neue Wege: Aktive Bürgerbeteiligung durch den "Regionalpolitischen Lauftreff". ©Ehe- und Familienzentrum.
Konrad Steurer

“Ein toller Anfang. Demokratie lebt”, postete der Bürser Gemeindevertreter Konrad Steurer nach dem Startschuss für den ersten Regionalpolitischen Lauftreff in Bürs auf Facebook. Die Grundidee: An Stelle von Sprechstunden im Gemeindeamt soll der Kontakt mit und unter den Bürgern im Freien stattfinden. “Die erste und wichtigste demokratische Ebene ist der direkte Kontakt zu den Leuten”, ist Konrad Steurer überzeugt, dass Politiker auf die Menschen zugehen müssen.”Während wir uns selbst bewegen und uns Gutes tun, sollen sich die Gedanken und Gespräche um politische Themen bewegen, die uns betreffen und berühren. Bei einem anschließenden Hock findet ein Austausch statt”, beruft sich der gelernte Diplom-Sozialarbeiter auf die Tatsache, dass im Gehen, beziehungsweise in der Bewegung ganz neue Ideen geboren werden. “Der Wunsch ist, dass wir gut miteinander im Kontakt sind – über die Parteigrenzen hinweg”, erläutert der für die Fraktion des Bürgermeisters Helmut Zimmermann tätige Gemeindevertreter.

Die Möglichkeit, anschließend am Rednerpult Stellung zu verschiedenen gemeindepolitischen Themen zu nehmen, nahm die kleine, aber dennoch sehr motivierte Truppe, die beim ersten Lauftreff teilnahm, zwar noch nicht an – an den Tischen entstanden aber laut Konrad Steurer “sehr konstruktive Diskussionen” zu Themen wie “Wachstum der Gemeinde Bürs”, “Wohnungsbau” oder “Was bedeutet Demokratie” statt. Für Konrad Steurer ist der Anfang gemacht. “Es ist klar, dass sich ein solches Novum erst bewähren muss.” Weitere Lauftreffs sind bis Oktober monatlich geplant, der nächste findet bei guter Witterung am 4. Juni, ab 14.30 Uhr statt.

Zur Person:
Konrad Steurer
Jahrgang: 1966
Familienstand: Ledig, in Lebensgemeinschaft
Beruf: Diplom-Sozialarbeiter, Geschäftsführer Drogenberatung “Die Fähre”.
Politisches Engagement: Gemeindevertreter “Liste Zimmermann”, SPÖ und Parteifreie Bürs
Hobbys: Laufen, Taekwondo

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bürs
  • "Der Anfang ist gelungen" - neue Wege zur politischen Diskussion
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen