Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Der Abstieg rückt immer näher

©Verein
Die Herren des Handballclub Sparkasse BW Feldkirch können den Punkteabstand zum direkten Konkurrenten TSG Söflingen nicht verringern.

Beim wichtigen Auswärtsspiel gegen Söflingen musste man ein 36:36 Unentschieden hinnehmen.

Obwohl die Montfortstädter sehr gut in das Spiel starteten und die 5:1 Deckung sehr gut funktionierte, konnten sich die Blau-Weißen nicht Absetzen. Nach 15 Minuten stand es 9:9. Zwar konnten Roganovic & Co. immer wieder frei vor dem Tor zum Abschluss kommen, doch der Ball wurde viel zu oft im Tor nicht untergebracht. Zur Halbzeit musste man mit 3 Toren Rückstand in die Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit konnten sich die Feldkircher vor allem in der Abwehr verbessern. Kassian Matt als vorgestellter Defensivspieler konnte den TSG-Angriff des Öfteren ärgern. Und auch Springhetti und Hintringer nutzen die Lücken im Angriff. In Minute 51 konnten die Feldkircher den 31:31 Ausgleichstreffer erzielen. Doch wieder war die Chancenauswertung an diesem Tag nicht zufriedenstellend: neben 4 vergebenen 7-Metern wurden 100%ige Chancen frei vor dem Tor nicht untergebracht. Auch 2 Minuten vor dem Ende war das Spiel nicht entschieden (35:35). Wenige Sekunden vor dem Ende war Söflingen in Angriff und die BW-Abwehr verteidigte den Ball, doch der daraus folgende Konterpass fand nicht sein Ziel. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem 36:36 Unentschieden.

Mit diesem Punktgewinn verringern die Montforstädter den Abstand zu den direkten Konkurrenten nicht und die 6 Punkte-Differenz bleibt aufrecht. Noch sind 7 Spiele zu absolvieren, doch auf die Schützenhilfe der Konkurrenten könnten sich die Blau-Weißen natürlich nicht verlassen. Jetzt gilt es jedoch den Kopf nicht in den Sand zu stecken und sich auf das nächste Spiel kommendes Wochenende gegen den Tabellenletzten Friedrichshafen zu konzentrieren. „Wir müssen jetzt von Spiel zu Spiel schauen und auf bis zur letzten Partie um jeden Punkt kämpfen“, so BW-Kreisläufer Thomas Erlacher.

19. Runde Landesliga Staffel 3
TSG Söflingen 2 – HC Sparkasse BW Feldkirch 36:36 (20:17)
Sporthalle Sportzentrum Kuhberg, Ulm

TSG Söflingen 2: Oliver Seifried, Felix Frasch 7, Thomas Deschler 4, Philipp Eberhardt, Sebastian Preschel 3, Albert Unsel, Simon Pointinger 4, Patrick Klöffel 14 (5/4), Alexander Unseld, Oliver Schanzel 3, Moritz Düsterer, Paul Granse, Marvin Kruzinski 1

HC Sparkasse BW Feldkirch: Christoph Kornexl 3, Imran Xhemaj 2, Baris Kutluana, Florian Hintringer 6, Thomas Erlacher 2, Istvan Kallai, Petar Roganovic 5, Daniel Versluis 1, Kassian Matt 6, Akos Balogh (1/0), Lars Springhetti 10 (4/3), Jakob Appelt, Tim Gangloff, Simon Dolovic 1 (1/0)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Der Abstieg rückt immer näher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen