AA

DEC unterliegt bei Torfestival in Salzburg

Torfestival in Salzburg
Torfestival in Salzburg ©GEPA
In einer sehr torreichen Partie unterliegt der Dornbirner EC auswärts in Salzburg knapp mit 5:6 nach Verlängerung.
RBS-DEC 6:5 n.V.

Im zweiten Spiel der Pick-Round ging es für die Dornbirner am heutigen Abend nach Salzburg. Die MacQueen-Truppe reiste nach dem Heimsieg gegen Znojmo mit viel Selbstvertrauen in die Mozartstadt. Elf Minuten waren absolviert, da gingen die Bulldogs auch in Front, Sylvester war der Torschütze. Über diese Führung durften sich die Dornbirner allerdings nur kurz freuen, wenige Sekunden später erzielte Walter schon den Ausgleich. Der DEC ging dennoch als Führender in die erste Pause, Verteidiger Magnan erzielte in Spielminute 19 den zweiten Treffer für die Messestädter.

Fünf Tore im Mitteldrittel

Im Mittelabschnitt wogte die Partie hin und her, beide Mannschaften durchlebten ein Wechselbad der Gefühle. Zunächst drehte Hughes mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten das Spiel zu Gunsten der Gastgeber, Sylvester und Siddall stellten innerhalb von nicht einmal zwei Minuten von 3:2 auf 3:4. Knapp drei Minuten vor der zweiten Pausensirene schlugen die Salzburger neuerlich zurück, Sterling besorgte mit dem insgesamt fünften Treffer in diesem Drittel das 4:4.

Später Ausgleich

Im dritten Spielabschnitt hatte die Mannschaft von Teamchef Dan Ratushny mehr vom Spiel, beschäftige Madlener im Tor der Bulldogs mehrmals. Entlastungsangriffe des DEC wurden seltener und die logische Konsequenz folgte nach etwas mehr als 51 Minuten, Sterling brachte Salzburg mit seinem Abstauber erneut in Front. In der Schlussphase agierten die Dornbirner dann noch zwei Mal in Überzahl, beide PowerPlays brachten allerdings nicht den erhofften Ausgleich. Dieser sollte dann aber zwölf Sekunden vor dem Ende doch noch fallen, D´Alvise bezwang Gracnar zum 5:5.

Schnelle Entscheidung

Nach dem Ausgleich kam es zu einer Rangelei vor dem Kasten, Sylvester musste daraufhin in die Kühlbox. In der Overtime nutzten die Salzburger die numerische Überlegenheit aus und nach nur 27 Sekunden entschied Sterling die Partie zu Gunsten der Gastgeber. Für Salzburg ist es der zweite Sieg in der Zwischenrunde, der DEC kassierte die erste Niederlage, nimmt aber dank des späten Treffers zumindest einen Punkt mit. Bereits am Freitag geht es für die Dornbirner auswärts in Bozen um die nächsten Zähler.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eishockey
  • DEC unterliegt bei Torfestival in Salzburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen