AA

DEC Bulldogs in Südtirol: Ein Spiel auf Zeit beim HC Bozen

Die Bulldogs müssen beim HC Bozen antreten.
Die Bulldogs müssen beim HC Bozen antreten. ©handout/DEC
Auswärts treffen die Dornbirn Bulldogs am Freitag (19.45 Uhr) in der noch jungen Saison auf ihren ersten internationalen Gradmesser – den HC Bozen Südtirol. In den bereits gespielten vier Runden heimsten die Vorarlberger bereits neun Punkte ein, Bozen hält bei vier Zählern und brauche Zeit.
GoPro-Perspektive: DEC-Training
Zum Eishockey-Liveticker

Was Dornbirn gegen den amtierenden Meister Salzburg gelang, blieb Bozen in der letzten Runde verwehrt. Die Bulldogs hatten das Glück des Tüchtigen und bogen die Red Bulls nach 0:2-Rückstand. Den Füchsen fehlten beim Torfestival in Salzburg, das mit 6:5 nach Penaltyschießen an die Mozartstädter ging, nur Nuancen.

Mit breiter Brust zum HCB

Gestärkt durch ihre starke Performance in der Startphase reisen die Bulldogs mit Kapitän Niki Petrik mit breiter Brust zum HCB Südtirol – der noch vor zwei Jahren ganz oben in der Liga stand. Um an der Wiederholung des Wintermärchens von damals – der HCB gewann im Einstiegsjahr die Meisterschaft – zu arbeiten, wurde Coach Tom Pokel im Sommer zurückgeholt. Nach italienischem Vertragspoker in Bozen, hatte Pokel so spät wie kein anderes Team seine Schäfchen zusammen. Eine Situation, mit der er umzugehen weiß. Auch in seiner ersten Saison waren die Voraussetzungen dieselben.

Infos:
Erste Bank Eishockey Liga, Freitag, 25.09.2015 um 19:45 Uhr
HCB Südtirol – Dornbirner Eishockey Club
Stadion: Eiswelle Bozen


          
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eishockey
  • DEC Bulldogs in Südtirol: Ein Spiel auf Zeit beim HC Bozen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen