AA

Daviscup-Team startet ohne Fischer

(VN) Debütant Haider-Maurer eröffnet Daviscup-Duell mit Israel gegen Sela.

Der Debütant in Österreichs Daviscup-Team heißt Andreas Haider-Maurer. Der 23-jährige Niederösterreicher hat von ÖTV-Kapitän Gilbert Schaller gegenüber dem Wolfurter Martin Fischer vorerst den Vorzug erhalten und tritt neben Jürgen Melzer als Österreichs Nummer zwei an. Die Auslosung im Österreicher-Hotel in Herzlia hat am Mittwoch ergeben, dass Haider-Maurer gegen die israelische Nummer 1, Dudi Sela, gleich um 13 Uhr den Anfang macht. Im Anschluss trifft Jürgen Melzer auf Harel Levy.

Sela unter Druck setzen

„Die Entscheidung war sicherlich nicht einfach. Für mich war die entscheidende Frage: Wer hat das Spiel, das vielleicht gefährlich ist für Dudi Sela? Ich glaube, dass Andi den Dudi mit seiner Spielanlage doch gehörig ins Schwitzen bringen wird“, meinte Schaller zu seiner Wahl, die nicht auf den zweitbesten ÖTV-Spieler im Ranking, Martin Fischer, gefallen ist. Haider-Maurer hatte zuletzt bei den US Open gegen Robin Söderling eine ausgezeichnete Leistung gezeigt. „Mich freut es natürlich, dass ich das erste Mal für Österreich spielen darf. Ich fühle mich gut, ich habe Selbstvertrauen gesammelt in den letzten Wochen“, meinte Haider-Maurer gegenüber der Austria Presse Agentur. „Ich habe wenig zu verlieren, bin klarer Außenseiter, aber deshalb rechne ich mir trotzdem Chancen aus und will Österreich mit 1:0 in Führung bringen.“

Dominant im Aufschlag

Österreichs Nummer 1 trifft auf Levy, auch Melzer hat gegen seinen Gegner noch nie gespielt. Von der Einstellung Haider-Maurers ist er angetan. „Er hat im Training vor allem mit dem Aufschlag sehr dominiert. Er nimmt die Aufgabe an. Was mir gefällt, ist, dass er gesagt hat, er ist da, um den Punkt zu holen.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tennis
  • Daviscup-Team startet ohne Fischer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen