AA

Das Xiaomi 12 Pro und sein „kleiner Bruder“ Xiaomi 12 im Test

Das Xiaomi 12 und das Xiaomi 12 Pro im Test.
Das Xiaomi 12 und das Xiaomi 12 Pro im Test. ©Vienna.at
Display, Bedienung, Kamera, Leistung: Was kann das neue Xiaomi 12 Pro und was unterscheidet es vom Xiaomi 12? Vienna.at hat beide Modelle getestet.

Zuerst einmal zu den Gemeinsamkeiten: Sowohl das Xiaomi 12 Pro, als auch das Xiaomi 12 besitzen einen Snapdragon 8 Gen 1 Prozessor, 12 GB Arbeitsspeicher und einen Speicher von 256 GB. Beide verfügen über ein kabelloses 50 Watt Ladesystem und haben ein 150Hz Amoled Display. Erhältlich sind beide Modelle in den Farben violett, grau und blau.

Klein und kompakt: Das Xiaomi 12 punktet mit seinem Format

Ein Hauptunterschied zwischen Xiaomi 12 Pro und Xiaomi 12 ist die Größe. Für Liebhaber kompakter, kleinerer Smartphones ist Xiaomi 12 das Richtige. Sein Display ist 15 Zentimeter groß, es ist 69,6 Millimeter dick und wiegt 180 Gramm. Damit ist es um einiges handlicher als der Vorgänger Xiaomi 11. Dax Xiaomi 12 Pro, zum Vergleich, wiegt 205 Gramm und ist mit einem Display von 17 Zentimetern deutlich größer. Aber auch bei der Kamera und dem Display hat sich einiges im Vergleich zum Vorgänger geändert.

Das Xiaomi 12 kommt mit einem 67 Watt Akkusstecker, einem Ladekabel und einer durchsichtigen Hülle. ©Vienna.at

Während das Mi 11 eine WQHD-Auflösung besitzt, löst das Mi 12 mit FHD deutlich schwächer auf. Bei der Frontkamera ist allerdings das Xiaomi 12 mit einer 32 Megapixel Kamera technisch besser ausgestattet, als das Xiaomi 11 mit 20 Megapixeln. Auch kann das neue Modell mit dem besseren Prozessor punkten. Sowohl das Xiaomi 12 als auch das Xiaomi 12 Pro sind dem Xiaomi 11 bei der Hauptkamera unterlegen. Das Mi 11 hat eine 108 Megapixel-Kamera, während seine Nachfolger bei der Hauptkamera nur 50 Megapixel aufweisen.

Augenkomfort und Display: Die Stärken des Xiaomi 12 Pro

Das Xiaomi 12 Pro setzt sich deutlich vom seinem Vorgänger und vom Xiaomi 12 ab, wenn man sich das Display ansieht. Da hat das 12 Pro eine WQHD+ Auflösung von 1.440 x 3.200 Pixel, während das Mi 12 eine Auflösung von 1080 x 2400 Pixel besitzt.

Die Vorteile des Xiaomi 12 Pro sind die bessere Ladeleistung und die bessere Display-Auflösung. ©Vienna.at

Mit einer Leuchtdichte von 1.000 nits bis 1.500 nits und einer Displaygröße von rund 17 Zentimetern bietet das 12 Pro besonderen Augenkomfort. Zum Vergleich: Das Xiaomi hat eine Leuchtdichte von 1.100 nits. Mit dem Adaptive Sync kann das 12 Pro den LTPO Display von 1Hz zu 120 Hz einstellen, um eine schnelle Bedienung beim Scrollen oder Swipen zu ermöglichen.

Kamera und Audioerlebnis

Während das Xiaomi 12 eine Hauptkamera mit 50 Megapixel, eine Ultra-Weitwinkelkamera mit 13 Megapixel und eine Telekamera mit 5 Megapixel besitzt, zeichnet das Xiaomi 12 Pro aus, dass alle drei Kameras 50 Megapixel-Kameras sind. Die Frontkamera beider Modelle hat 32 Megapixel. Das besondere bei beiden Modellen ist der Pro-Modus beim Fotografieren, in dem man leicht selbstständig unter anderem den ISO-Wert oder den Fokus einstellen kann.

Die Displays von Xiaomi 12 Pro (links) und Xiaomi 12 (rechts) im Vergleich. ©Vienna.at

Geübtere Fotografen können sich hier etwas spielen. Während das Xiaomi 12 Pro Quad-Lautsprecher besitzt, hat das Xiaomi 12 Symmetrischer Dual-Lautsprecher.

Akkuladezeit und weitere Gadgets

Das Xiaomi 12 Pro hat eine kabellose Ladeleistung von 50 Watt. Mit Kabel verfügt es über eine Akkuladeleistung von 120 Watt und kann damit um einiges schneller laden, als das Xiaomi 12, welches eine Kabel-Ladeleistung von 65 Watt besitzt. Beide Modelle erlauben zudem einen leichten Zugang zu den meistgenutzten Google-Apps und haben somit hier einen klaren Vorteil gegenüber Huawei-Produkten. Beide Smartphones nehmen Videos zudem in 8K auf und besitzen einen Nachtmodus für schöne Fotos auch bei schlechteren Lichtverhältnissen.

Fazit: Xiaomi 12 Pro oder Xiaomi 12?

Wer es handlich mag und dem ein bisschen weniger schnelle Ladezeit nicht stört, der sollte sich für das Xiaomi 12 entscheiden. Die Display-Qualität ist minimal schlechter, aber mit freiem Auge ist das kaum merklich. Auch bei der Kamera ist der Unterschied minimal. Wer jedoch ein größeres Display mit mehr Helligkeit und eine kürzere Ladezeit bevorzugt, der sollte lieber zum Xiaomi 12 Pro greifen. Dazu muss man aber etwas tiefer in die Tasche greifen, als beim Xiaomi 12. Während das Xiaomi 12 ab 899,90 Euro angeboten wird, ist das Xiaomi 12 Pro erst ab 1.149,90 Euro zu haben.

(Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Das Xiaomi 12 Pro und sein „kleiner Bruder“ Xiaomi 12 im Test
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen