AA

Das Weihnachts-Benefizkonzert erfreute

Das Weihnachts-Benefizkonzert erfreute
Das Weihnachts-Benefizkonzert erfreute ©Veronika Hofer
Unter dem Titel „Wir sagen euch an……………“ lud die Rheintalische Musikschule in die Pfarrkirche St. Peter & Paul zum traditionellen Weihnachtskonzert.
Das Weihnachts-Benefizkonzert erfreute

Lustenau Musikschülerinnen und –schüler vom Kleinkind bis zum Erwachsenen erfreuten die Gäste, die zu diesem Anlass in die Kirche gekommen waren. Ein klangvoller Reigen wurde den aufmerksamen Zuhörerinnen und Zuhörern geboten, nachdem Hausherr Pfarrer Josef Drexel alle begrüßt hatte und Doris Müller (Leiterin Mutter-Kind Haus Vorarlberg) sich im Namen der betreuten „Mütter in Not“ im Vorhinein herzlich für die Spende bedankte.

Das Singen erhellt für uns Brücken der Welt

Zarte Flöten, begleitet von warmem Trommelklang und einem rhythmisch vorgetragenen Text, eröffneten das Konzert. Ein Gitarrenquartett sowie ein Streichquartett und der Singkreis bezauberten mit feiner Musik und zarten Kinderstimmen und ein Akkordeonensemble spielte beherzt „Leise rieselt der Schnee“ und „Jingle Bells“. Perlende Harfenklänge und gleich darauf ein Trompetentrio versetzten in Weihnachtsstimmung und ein Volksmusikensemble erinnerte an „Weihnacht, wie’s früher war“. Einen wahren Ohrenschmaus bot ein Holzbläserensemble mit dem 3. Satz aus der Sonate in Es-Dur von J.S. Bach und souverän spielende Blechbläser ließen „Rudolph, the red-nosed reindeer“ einreiten. Mit sicherem Vortrag erfreute auch der Jazz-Pop-Chor und mit „La Réjouissance“, Menuett II aus der Feuerwerksmusik von G. F. Händel, versetzte die Jugendsinfonietta unter der temperamentvollen Leitung von Evelyn Fink-Mennel Zuhörerinnen und Zuhörer gewissermaßen „mit Pauken und Trompeten“ in Festtagsstimmung.

Zum Schluss lud Orgelspiel die Anwesenden mit dem Lied „Wir sagen euch an den lieben Advent“ zum Mitsingen ein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Das Weihnachts-Benefizkonzert erfreute
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen