"Das Virus wird uns nicht ausbremsen"

Die älteren Schüler hatten verschiedene Darbietungen für die Erstklässler einstudiert.
Die älteren Schüler hatten verschiedene Darbietungen für die Erstklässler einstudiert. ©Laurence Feider
Das BG Dornbirn startete mit einer abgespeckten Eröffnungsfeier ins neue Schuljahr.
Eröffnungsfeier BG Dornbirn

Dornbirn. Am ersten Schultag versammelt sich normalerweise die ganze Schulgemeinschaft im Kulturhaus Dornbirn, um gemeinsam den Auftakt des neues Schuljahrs zu feiern. Heuer war alles anders. Aufgrund der Covid 19-Maßnahmen waren nur die Erstklässler und ihre Angehörigen zur Eröffnungsfeier eingeladen. Der Direktor des BG Dornbirn Markus Germann zitierte in seiner Eröffnungsrede Hermann Hesse: „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne – doch diesmal gesellt sich ein dunklerer Ton zu diesem Zauber. Das Coronavirus zwingt uns, uns neu einzurichten.“ Markus Germann machte den Erstklässlern aber auch Mut, dass alle zusammen die neue Situation gut bewältigen können. „Das Virus wird uns nicht ausbremsen. Wir werden uns zwar mit Masken in den Schulgängen begegnen aber wir werden weiter spielen, singen, tanzen und zusammen lernen.“

Buntes Programm

Passenderweise wurde das Programm der Eröffnungsfeier mit dem Song „Rise Up“, live dargebracht von den Siebtklässlern Maria Studer und Simon Fitz, eröffnet. Anschließend durften die Erstklässler bei einem Quiz nach Dalli-Dalli-Art ihr Tierwissen unter Beweis stellen. Weitere Programmpunkte wie Sketches, Tänze, Ratespiele, ein Roadmovie und eine Klavierdarbietung von Raf­faela Witzemann sorgten für Unterhaltung. Bei Filmen von Schulexkursionen und -reisen konnten sich die Erstklässler ein Bild machen, was sie neben dem Unterricht am BG Dornbirn erwartet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • "Das Virus wird uns nicht ausbremsen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen