Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das Siegen steht auf einem ganz anderen Zettel

©Verein
Auch im 10. Anlauf hat es leider nicht gereicht für Feldkirch Landesligaherren.

Am Sonntag verlieren die Montfortstädter zuhause verdient mit 23:27 gegen die HSG Bargau/Bettringen.

Zu Beginn der ersten Hälfte sah es noch gut aus für die Blau-Weißen-Gastgeber. Bis zur 17. Minute lagen beide Teams gleich auf. Istvan Kallai im Tor erwischte einen guten Tag und auch vorne waren Springhetti und Versluis für Tore gut. Doch bis zur Halbzeit konnten sich die Gäste, welche aktuell auf dem fünften Tabellenplatz rangieren, mit einem Tor absetzen. Beim Stand von 11:12 ging es in die Halbzeitpause.

In Halbzeit 2 waren die Montfortstädter – wie bereits in den vergangenen Spielen – immer wieder einen Schritt zu spät in der Abwehr und mussten unnötige Zeitstrafen und Strafwürfe hinnehmen. Im Angriff wirkte die Mannschaft von Bobzin plötzlich Planlos und vergab zu viele 100%ige Möglichkeiten vor dem Tor. Als dann die HSG Bargau/Bettringen in Minute 48 mit drei Toren in Front war, verlor Feldkirch plötzlich komplett den Faden und musste knapp 6 Minuten ohne Torerfolg auskommen. Am Ende mussten sich die Montfortstädter auch im 10. Spiel mit einer 23:27 Niederlage vom Feld verabschieden.

Lange Zeit um den Kopf in den Sand zu stecken, bleibt allerdings nicht. Nächste Woche gastieren Matt & Co. bei der TG Biberach, wo der Knoten endlich aufgehen soll.

10. Runde Landesliga Staffel 3
HC Sparkasse BW Feldkirch – HSG Bargau/Bettringen 23:27 (11:12)
Reichenfeldhalle, Feldkirch

HC Sparkasse BW Feldkirch: Petar Roganovic 2, Christoph Kornexl 1, Imran Xhemaj 2, Michael Deutschmann,Thomas Erlacher 2, Istvan Kallai, Zoran Obradovic, Fabian Pfeiler, Daniel Versluis 2, Kassian Matt 1, Elias Knünz, Akos Balogh 2, Lars Springhetti 7, Simon Dolovic 4 (3/3)

HSG Bargau/Bettringen: Raphael Mayer 4, Dominik Stehle, Tobias Folter 2, Andreas Kohler, Marius Weber 1, Philipp Schwenk 3, Marc Leibner, Julian Weinhold 5, Timo Derst 1, Simon Rott 3, Manuel Stelzer 2, Jannis Brucker, Nico Krauß 6 (1/1)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Feldkirch
  • Das Siegen steht auf einem ganz anderen Zettel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen