Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das sagt Bürgermeister Fischer zu den Chaostagen der Austria Lustenau

Fischer über den Rücktritt von Hubert Nagel und die Zukunft der Austria Lustenau.
Fischer über den Rücktritt von Hubert Nagel und die Zukunft der Austria Lustenau. ©Paulitsch
Das Gemeindeoberhaupt der Marktgemeinde Lustenau spricht über den Ist-Zustand von Austria Lustenau und gibt Lösungsvorschläge.
"Austrianer müssen Verantwortung übernehmen"
Austria Lustenau schuldet Nagel 200.000 Euro
Hubert Nagel enttäuscht: "Mir fehlen die Worte"
So geht es nach Ära Nagel weiter
Bilder der Jahreshauptversammlung

Lustenaus Bürgermeister Kurt Fischer kam bei der Jahreshauptversammlung von SC Austria Lustenau erst gar nicht zu Wort, weil die Veranstaltung abgebrochen wurde. Jetzt spricht er im Interview als Ur-“Austrianer” über seinen Lieblingsklub, gibt diverse Lösungsvorschläge und gibt Einblick in den Stadionneubau.

“War selber schockiert”

“Ich war wirklich auch selber schockiert und betroffen”, sagt Fischer über die abgebrochene Jahreshauptversammlung. “Hubert Nagel hat 22 Jahre lang Unglaubliches geleistet. Nicht für die Austria Lustenau, sondern auch für unsere Gemeinde.”

“Es ist großes Potenzial da”

Fischer spricht nicht direkt von einer Krise, die Austria Lustenau gerade durchläuft. Er sieht die Geschehnisse eher als Chance, zusammenzurücken. “Der Freitag war ein Tiefpunkt, aber es ist ein großes Potenzial da”, so Fischer. Die anstehende Lizensierung sieht der Bürgermeister als die erste Hürde, die nach dem Tiefpunkt am Freitag überwunden werden muss.

Bezüglich des Stadionneubaus verrät Kurt Fischer, dass mit dem Landeshauptmann Markus Wallner bereits vereinbart wurde, eine erste Etappe zu entwickeln. “Das wird einiges kosten und es wird eine großzügige Unterstützung des Landes geben”, erklärt Fischer. Zu einem Spatenstich wollte der Bürgermeister sich noch nicht äußern.

Abschließend appelliert Fischer an die “Austrianer” Kampfmoral zu zeigen. Nach so einem Tiefschlag müsse man zusammenrücken wie nach einer Niederlage und gemeinsam in die Zukunft schauen.

Bernd Bösch zur Austria-Situation

Die Abschiedsworte von Hubert Nagel

So geht es nach Nagel-Rücktritt bei Austria Lustenau weiter

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Das sagt Bürgermeister Fischer zu den Chaostagen der Austria Lustenau
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen