AA

Das sagen Vorarlberger zur Rückkehr der FFP2-Maske

©VOL.AT/Mayer
Ab Mittwoch muss im Lebensmittelhandel und in Öffis wieder eine FFP2-Maske getragen werden. VOL.AT hat sich in Dornbirn dazu umgehört.
FFP2-Masken im Handel
Covid-19: Das gilt ab Mittwoch

Die Coronamaßnahmen in Österreich werden erneut verschärft. Ab Mittwoch kehrt die FFP2-Maske zurück. Im Lebensmittelhandel, Apotheken, Trafiken, öffentlichen Verkehrsmitteln etc., wo bisher schon ein Mund/Nasen-Schutz anzulegen war, ist wieder eine FFP2-Maske Pflicht. Das gilt für sämtliche Gruppen, ungeimpfte Personen müssen sie auch in Kultureinrichtungen und im Handel tragen.

So denken Vorarlberger

Bei einer nicht repräsentativen Umfrage in Dornbirn war der Großteil der Befragten für ein Comeback der FFP2-Maske. Einige der Umfrageteilnehmer gaben an, sie hätten sich eh schon an die Maske gewöhnt. Die Verschärfung mache derzeit aufgrund der Covid-Situation nur Sinn, gab eine der Befragten an. Ein Umfrageteilnehmer zeigte sich zunächst etwas kritisch, was das Coronavirus angeht, gab dann aber an, die Maßnahmen mitzutragen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Das sagen Vorarlberger zur Rückkehr der FFP2-Maske
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen