AA

Das Publikum genial umgarnen

Manfred Rendl sorgt für den guten Ton in der Kulturwerkstatt Kammgarn.
Manfred Rendl sorgt für den guten Ton in der Kulturwerkstatt Kammgarn. ©Andrea Fritz-Pinggera
Die seit 1997 in den denkmalgeschützten Räumlichkeiten der Firma Schoeller in Hard beheimatete Kulturwerkstatt Kammgarn ist regionaler Anziehungspunkt für Kleinkunstfreunde.
Mehr Fotos der Kammgarn

Programmperlen, die das Publikum in den Bann schlagen, in denen der Applaus verzögert, aber umso heftiger einsetzt und die Gäste schlichtweg hingerissen sind – so geschieht es in der Spinnereistraße öfter. Erst kürzlich präsentierte sich die österreichisch-iranische Formation „Choub“ mit einem musikalisch exzellenten Konzert und toller Performance. Stellvertretend dafür steht die Faszination Kammgarn: Kleine Tischchen, Kerzenschein, ein Gläschen Wein und purer Kulturgenuss: Kleinkunst at it’s best oder Theater par excellence. Diese Intimität und Heimeligkeit, dieses  Wohlgefühl und Wissen, man verbringt einen wunderbaren Abend mit bestem Programm und einem tollen Serviceteam – das ist wohl eines der großen Geheimnisse der Kammgarn. Natürlich gibt es auch überschäumenden Tanz und ausgelassene Stimmung – zB wenn die Frauenband “Malema” im Jänner auftritt.

Programm mit Anspruch
Auch die Künstler kommen immer wieder gerne. So mancher, der als kleiner, noch unbekannter Provinzkabarettist vor Jahren zu Gast war kommt auch als Star nach Hard. Selbst Bands, die anderswo Hallen füllen schätzen das Kammgarn-Team und kehren ebenfalls für Gastspiele in die Spinnereistraße zurück. Denn der ausgesuchte Mix aus Musik, Kabarett, regelmäßigem Kinderprogramm, Mittwochskino, Jazzline & „Eigenart“ sucht seinesgleichen.

Tolle Eigenproduktionen
Mit jährlich ca. 120 Veranstaltungen (15.000 Besuchern) aus allen Sparten von Kunst und Kultur ist die Kulturwerkstatt Kammgarn bereits seit langem ein fixer Bestandteil der kulturellen Szene Vorarlbergs. Das Herzstück der Kulturwerkstatt ist das Kultur-Café in dem die Vereinsmitglieder die Gäste verwöhnen. Große Beachtung wird auch den Eigenproduktionen geschenkt: letztes Jahr begeisterte das Jugendprogramm „Hard goes wonderland“, denächst spielt erneut das Harder Puppentheater mit „Himmelblau muss heiraten“.

Rückblick auf foen-x
Heuer fand das vom Kammgarn-Team organisierte foen-x-Festival erstmals nicht mehr im Thaler-Areal am See sondern in den weitaus „intimeren“ Räumlichkeiten in der Spinnereistraße statt. Vereinsmitglied und Technikchef Manfred Rendl: „Natürlich hatten wir weniger Laufkundschaft und man musste anders planen und kalkulieren. Ab 200 Zuschauern ist Schluss, das bedingt auch andere Veranstaltungen.“ Bewährt hat sich hingegen die Durchführung des Festivals zur Festspielzeit die Kulturinteressierten somit ein komprimiertes sommerliches Veranstaltungsangebot eröffnet.

Subventioniert vom Bundesministerium für Unterricht und Kunst, dem Land Vorarlberg und der Marktgemeinde Hard profitiert die Kammgarn auch von Sponsoren aus dem privaten wie unternehmerischen Bereich. Das Kernteam von Manfred und Brigitte Rendl, Sonja Biatel, Adrian Biatel und Iris Biatel-Lerbscher, Sibylle Hartmann, Ursula Faigle und Walter Schmalegger wird von 30 Helferinnen und Helfern tatkräftig unterstützt und verspricht für 2013 erneut ein hervorragendes wie anspruchs- oder humorvolles Programm für Groß und Klein.
Facts:
Spinnereistraße 10 | 6971 Hard | Austria
T 05574 82731 | F 05574 82267
kammgarn@hard.at
www.kammgarn.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Das Publikum genial umgarnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen