Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das prächtigste Pferd und die beste Kuh

Antonia und Magnus Muxel mit Opas Zwergpony Winnie
Antonia und Magnus Muxel mit Opas Zwergpony Winnie ©A. J. Kopf
Im Stall von Josef und Stefan Muxel in Reuthe, Hof 14, stehen die prachtvollste Norikerstute des Landes und die beste Kuh der Region.
Hervorragender Käse und Pferdezucht

Dass Josef Muxel vor wenigen Wochen zu seinem runden Geburtstag noch ein Zwergpony als Geschenk erhalten hat, das freut Enkel Magnus (3) mindestens ebenso wie den Großvater. 

 

Landwirt Josef Muxel ist berechtigt stolz auf sein prächtiges Ross, die Fina, ebenso wie auf das inzwischen knapp zwei Monate alte Fohlen Fani. Die 5-jährige Stute holte sich im vergangenen Oktober bei der Norikerausstellung in Andelsbuch den Landessieg. Sie macht sich auch eingespannt besonders gut.

Und Vroni, eine der 24 Milchkühe auf dem Muxel-Hof, die bereits viermal gekalbt hat, wurde ebenfalls im vergangenen Oktober Siegerin der Altkühe bei der Viehausstellung der Gemeinden Bezau, Bizau, Mellau und Reuthe. Dazu gab es für den Muxelhof noch den Gesamt-Reserve-Eutersieg sowie den Gesamtsieg aller aufgetriebenen Tiere.

Die Familie Muxel hat offenbar ein gutes Rezept für die Landwirtschaft gefunden. Inzwischen ist Jungbauer Stefan Muxel für den Hof zuständig, unter tatkräftiger Mitwirkung der Eltern. Auch Ehefrau Fini greift bei Bedarf zu . Sie arbeitet noch bei den Bergbahnen in Schröcken. Die Norikerzucht allerdings ist und bleibt Beschäftigung für Josef Muxel.

Sohn Stefan hingegen hat sich auf die Herstellung von Käse spezialisiert. Während der Alpsaison auf der Alpe, sonst im vor 2 Jahren neu errichteten Hof in Reuthe wird gekäst. Und weil Stefan Muxel davon sehr viel versteht, kann die gesamte Produktion über den toll eingerichteten Hofladen verkauft werden. Zuvor reifen die Käselaibe im neuen Käskeller bei beständiger Pflege.

Und der junge Pferdenarr Magnus Muxel präsentiert sich stolz samt Schwester Antonia („I kumm bold i d’ Schuol!“) und dem achtjährigen Zwergpony Winnie.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Das prächtigste Pferd und die beste Kuh
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen