Das OJAD Sommerprogramm ist da

Martin Hagen, GF OJAD, Martina Nachbaur, Andrea Braun (OJAD Denkbar)
Martin Hagen, GF OJAD, Martina Nachbaur, Andrea Braun (OJAD Denkbar) ©Edith Rhomberg
 Mit Parksessions wird die Saison der Offenen Jugendarbeit Dornbirn eröffnet.
OJAD im Kulturhauspark

 

Dornbirn. Während manche sich den Kopf darüber zerbrachen, ob der Mohr im Logo der Mohrenbrauerei nun seine Schuldigkeit getan habe, stand Martin Hagen bei Regen im Park. Hagen, Begründer der OJAD, Kurt Nachbaur sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Offenen Jugendarbeit Dornbirn hatten sich vorgenommen, den Jugendlichen ein Stück weit entgegenzukommen. „In der Jugendarbeit musst du handeln“, betont Hagen und signalisiert, dass auch nach dem Shutdown niemand zurückbleiben muss. Wie viele Schulabgänger werden keine Lehrstelle finden? Wird es wieder eine verlorene Generation geben? „Das sind Fragen, denen sich die Jugendarbeit, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft stellen müssen“, so Hagen. Die Gruppe der NEET (Not in Education, Employment or Training) sind jene jungen Menschen, die keine Schule besuchen, keiner Arbeit nachgehen und sich nicht in beruflicher Ausbildung befinden. Für sie ist die OJAD offen. Ohne wenn und aber.

Auf Regen folgt Sonne

Der Regen ließ nach und die Sonne brachte die Gesichter zum Strahlen. „Was in unseren Einrichtungen im Jugendzentrum Vismut, der Arena und dem Mädchen*treff derzeit eher schwierig ist, kann hier besser funktionieren“, sagt OJAD-Mitarbeiterin Martina Nachbaur. Sie informiert, dass weitere Freitage im Kulturhauspark folgen werden. „Es ist in erster Linie unser niederschwelliges Kontaktangebot für Jugendliche und junge Erwachsene, die noch keinen Bezug zur OJAD haben.“ Breakdance mit Tommy Galido und Kräuterpädagogik mit Mandy Mantei waren diesmal die Attraktionen des Popup Jugendtreffs. Passanten erfuhren, dass Jugendberatung in allen Lebenslagen auch Coaching im Job, Kriminalitätsprävention, Krisenintervention oder Deeskalation bei Problemlagen heißt.

Parksessions im Kulturhauspark

Was kann die mobile Jugendarbeit und was wird bei den Outdoor-Aktionstagen geboten? Es war noch nie so einfach, mit den engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der OJAD ins Gespräch zu kommen. Und rechtzeitig zu den End-of-Summer-Veranstaltungen – 20 Jahre Arena, Nachbarschaftstreffen Kulturcafé Schlachthaus – werden eine ganze Menge Leute wissen, wer und was hinter diesen OJAD-Projekten steht: Lehrgang Albatros, Arbeit und Geld verdienen bei JobAhoi, Tischfußball und Billard in der Arena, Lernunterstützung in der Denkbar und LehreUp, Schrauben und erfinderisch sein im Blitzventil und Makerspace, Mädchen*treff, Jugendkultur und Live-Stream-Konzerte, Graffiti und mehr.

OJAD Parksessions jeden Freitag von 15 bis 19 Uhr im Kulturhauspark.

Offene Jugendarbeit Dornbirn, Schlachthausstraße 11, ojad.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Das OJAD Sommerprogramm ist da
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen