AA

Das Mitnehmen des eigenen Mülls

Ihr kommt als Besucher und ich darf den Müll wegräumen
Ihr kommt als Besucher und ich darf den Müll wegräumen ©Franzoi Bruno
Unsere Alpen dienen zum Erholungsraum für uns Menschen, ihnen sollte ein mehr an Respekt entgegengebracht werden.
Wann gibt es Konsequenzen?

 Ich bin viel auf Wanderwegen unterwegs und nehme in regelmäßigen Abständen weggeworfene PET Flaschen, Blechdosen, Plastikverpackungen und auch Glasbruch mit. Neuerlich wanderte ich von der Lindauer Hütte in Richtung Öfapass und fotografierte zufällig ein Murmeltier, das freiwillig zur Müllentsorgung seinen Beitrag leistete. Wir verlangen von unserer Umwelt und unseren Tieren schon genug Opfer, dass sie nicht auch noch in ihren Rückzugsgebieten an unserem Müll fast ersticken sollten. Wer schon unsere wunderbare Natur nützen möchte, sollte im Einklang mit ihr sein. Schönes muss gepflegt werden und wir sollten alle bei Wanderungen daran denken.

Menschen die unsere Normen nicht verstehen wollen, sollten auch für ihr handeln zur Verantwortung gezogen werden! Wir müssen zusammenhalten, es ist unser aller Lebensraum und viele leiden unter diesen Müllplatzierungen ob im Tal oder am Berg. Einige Jahre zu spät ist auch das Vorarlberger Umweltamt aus seinem Dornröschenschlaf erwacht und hat vor kurzem eine Initiative zu mehr Müllvermeidung gestartet. Es würde sich unter anderem ein Pfandsystem für PET Flaschen und Blechdosen aufdrängen, hier werden von der Politik einige Getränkeanbieter gefälligerweise verschont. Es sind nämlich hauptsächlich diese Verpackungen, die zu Hauf im Ortsgebiet herumliegen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Das Mitnehmen des eigenen Mülls
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen