AA

"Das klappt schon!"

Albert Hager mit seiner Ziehharmonika. Er findet immer wieder Zeit zum Musizieren.
Albert Hager mit seiner Ziehharmonika. Er findet immer wieder Zeit zum Musizieren. ©Alfons J. Kopf

Albert Hager – Schindeler, Gastwirt, Senn, Musikant und FC-Obmann

Mellau. Doch doch, seine verschiedenen Beschäftigungen lassen sich mit etwas Planung leicht unter einen Hut bringen. “Des klappat scho!”, meint ziemlich locker Albert Hager, ein Mellauer Tausendsassa.

Schindeler

1993 hat er als Ein-Mann-Betrieb damit begonnen, Holzschindeln zu verlegen, zuerst in Mellau und Umgebung, bald in ganz Vorarlberg und der Nachbarschaft sowie in ganz Österreich. Längst sind qualifizierte Leute beim “Schindeler” tätig und sorgen bei Alt- und Neubauten für ein attraktives Schindelkleid.

Gastwirt

Schindeln zieren auch die zweite Leidenschaft von Albert Hager, “Nazes Hus”. Er erwarb das unter Denkmalschutz stehende Haus, das nahe dem Zusammenfallen war. In enger Absprache mit dem Denkmalamt wurde das imposante Wälderhaus aus dem 18. Jahrhundert originalgetreu saniert und zum Jahreswechsel 2005/06 konnten die ersten Gäste im damals noch rustikalen Wirtshaus begrüßt werden. Inzwischen sorgen ein guter Koch und freundliches Personal für das Wohl der Gäste, die Speisenkarte hat ausgezeichnetes Format angenommen. “Mit guten Mitarbeitern geht viel vorwärts”, freut sich der Wirt.

Alpsenn

Weil er sich in dem Wirtshaus mit angeschlossenem Feinkostladen auf Wälder Käse spezialisiert hat, ist Albert heuer erstmals auch z’ Alp. Er hat unter Anleitung eines erfahrenen Sennen auf der Alpe Untere Mörzel das Käsmachen erlernt. “Ein wenig habe ich ja schon gewusst. Ich komme aus einer bäuerlichen Familie, als Kinder waren wir auch auf der Alpe!” Albert Hager ist lediglich für die Verarbeitung der Milch zu Alpbergkäse verantwortlich, das Melken und andere Arbeit überlässt er anderen.

Handörgeler

Trotz seiner derzeit drei Berufe findet Albert Hager immer wieder die Zeit, abends in “Nazes Hus” mit Freunden und lieben Gästen auf der Handorgel aufzuspielen. “So viel Zeit muss sein!”

Natürlich spielt bei den Beschäftigungen des heute 48jährigen eins ins andere, man nennt das jetzt “Synergieeffekt”: “Wenn eine Kundschaft ein geschindeltes Haus besichtigen will, kommt er in ,Nazes Hus’. Und die 4.000 bis 4.500 kg Bergkäse, die ich im Sommer mache, kann ich hoffentlich auch überwiegend in ,Nazes Hus’ verkaufen.”

Obmann des FC Mellau

Und damit dem Hans Dampf in allen Gassen keine Langeweile aufkommt, hat er auch noch das Amt eines Obmannes des HAWO FC Mellau übernommen. “Da gab es bis vor zwei Jahren gerade noch gemeinsame Spiele mit den Bizauern, weil zu wenige Fußball spielten. Inzwischen haben wir wieder eine eigene Kampfmannschaft und die ist heuer in die 4. Landesklasse aufgestiegen”, freut sich Albert Hager. Selbst spielt er längst nicht mehr Fußball. “Aber meine Buben tschutten und da musste ich doch auch mithelfen, dass der Verein wieder auf die Beine kommt!” A.J.K.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • "Das klappt schon!"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen