Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Das Junior-Rabbit-Team startet wieder durch

Auch Nicolas, Florian und Luca gehören zum Junior-Rabbit-Team 2010.
Auch Nicolas, Florian und Luca gehören zum Junior-Rabbit-Team 2010. ©Laurence Feider
Leistungszentrum Lustenau 2010

Anfang Juni ging das Ian Cunningham Leistungszentrum in seine 12. Saison.

Lustenau. Seit zwei Wochen heißt es für 48 Kinder zwischen sieben und siebzehn Jahren wieder jeden Samstag Tennisschuhe schnüren, Schläger packen und auf zum Leistungszentrum in die Lustenauer Tennishalle. Sie gehören zum Junior-Rabbit-Team und werden bis zum 11. September einmal pro Woche gemeinsam Tennis spielen. Eingeteilt sind die Kinder je nach Spielstärke in fünf verschiedene Gruppen die jeweils eineinhalb Stunden trainieren. Gegründet wurde das Leistungszentrum unter dem Motto “Sport macht Kinder stark: Tennis in – Drogen out” vor zwölf Jahren von Ian Cunningham. Inzwischen wurde es von seiner Tochter und seinem Schwiegersohn Ianthé und Dušan Kulhaj übernommen und im gleichen Geist weitergeführt.

“Wir möchten vor allem, dass Kinder sich für Tennis begeistern. Hier finden sie gleichaltrige Tennispartner mit denen sie sich matchen können. Dabei vermitteln wir ihnen Taktik und Regeln und sie lernen wie man sich auf Wettbewerbe und Turniere vorbereitet.”, erklärt Ianthé Kulhaj, die betont, dass nach Abschluss des Leistungszentrums jedes Kind wieder in seinen Stamm-Tennisclub zurückkehrt. Dabei hat sich das Leistungszentrum schon in vielen Fällen als wahre Talentschmiede erwiesen. Der sechzehnjährige Linus Erhart zum Beispiel hat seine Karriere bei den “Rabbits” begonnen und ist mittlerweile österreichweit die Nummer drei in seiner Altersklasse.

Man muss jedoch nicht unbedingt ein Tennis-Ausnahmetalent sein, sondern lediglich ein gewisses Grundtalent sowie Durchhaltungs- und Leistungsvermögen mitbringen. Ein halbstündiges Konditionstraining ist fixer Bestandteil jeder Einheit. Am Ende des Sommers steht ein großes Abschlussturnier auf dem Programm bei dem es jede Menge Pokale und Medaillen zu gewinnen gibt. Gleichzeitig gibt es eine Spendenaktion für ein benachteiligtes oder krankes Kind in Vorarlberg.

VN-Umfrage: Wie gefällt es dir im Junior-Rabbit-Team?

Bahar, 8 Jahre, TC Mäder
Ich habe schon letzten Sommer im Leistungszentrum in Lustenau trainiert. Ich mache dieses Jahr wieder mit, weil es lustig ist und wir gemeinsam sehr viel Spaß haben. Hier kann man mit anderen Kindern zusammen und gegeneinander Tennis spielen.

Elea, 8 Jahre, TC Koblach
Heuer bin ich schon zum zweiten Mal im Junior-Rabbit-Team. Ich bin dabei, weil es total viel Spaß macht, man andere Kinder kennen lernt und neue Freunde findet. Tennis spiele ich, weil es mein Papa auch tut, weil ich ihn sehr gern mag und ihm alles nachmache.

Simon, 7 Jahre, TC Koblach
Ich finde es super mit anderen Kindern zusammen Tennis zu spielen. Wir lernen sehr viel, z.B. wie man im Doppel spielt oder wie man richtig zählt. Wir machen auch immer Konditionstraining wie z.B. Seilhüpfen oder Rennen.

Elisa, 8 Jahre, TC Lustenau
Ich spiele schon seit zweieinhalb Jahren Tennis, hier im Leistungszentrum bin ich zum ersten Mal. Es ist cool, dass wir richtige Tennis-Matche spielen und Konditionstraining machen. Ich freue mich jetzt schon auf das Abschlussturnier und die Medaille.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Das Junior-Rabbit-Team startet wieder durch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen